Donnerstag, 18. August 2022

Trifelsverein: Vortrag im Kaisersaal der Burg am 5. August

Von der Schweiz in die Pfalz Der römisch-deutsche König Adolf (von Nassau) und die Rückkehr der Reichsinsignien auf Burg Trifels.

2. August 2022 | Kategorie: Allgemein, Kreis Südliche Weinstraße, Veranstaltungstipps

König Adolf (1292-1298) – Historisierendes Ölgemälde von Heinrich Mücke, 1841
Foto: A. Thon

Annweiler. Am Freitag, 5. August 2022 referiert um 19 Uhr im Kaisersaal der Burg Trifels der Historiker Alexander Thon (M.A.) über den römisch-deutschen König Adolf (von Nassau) und die mit ihm in Zusammenhang stehende Verwahrung der Reichsinsignien auf der Burg.

Interessierte und Gäste sind herzlich eingeladen. Ab 18 Uhr ist ein Shuttle-Service vom Parkplatz Schlossäcker hoch zur Burg eingerichtet. Der Vortrag wird vom Trifelsvein in Annweiler organisiert. Der Eintritt ist frei.

Zum Vortrag:

Im Jahre 1296 bestätigte König Adolf dem Zisterzienserkloster Eußerthal zahlreiche Urkunden und Privilegien, da die Mönche „seit altersher“ und nun auch von ihm selbst mit der Obhut der Reichsinsignien betraut waren. Damit ist klar, dass die Herrschaftszeichen des römisch-deutschen Königreichs während Adolfs Herrschaft wieder von der schweizerischen Kyburg auf Burg Trifels zurückgebracht worden waren.

Wer aber war dieser in der rheinischen Pfalz nur wenig bekannte König Adolf „von Nassau“? Der reich bebilderte Vortrag schildert schlaglichtartig das faszinierende Leben und Wirken Graf Adolfs von Nassau, der 1292 zum römisch-deutschen König gewählt worden war. In seiner gerade einmal sechs Jahre dauernden Herrschaft geriet er schnell in schwere Auseinandersetzungen mit den deutschen Reichsfürsten, die 1298 mit seinem Tod in der berühmten Ritterschlacht von Göllheim endeten. Erörtert wird neben seiner Bedeutung für die deutsche Geschichte insbesondere auch die Frage, warum Adolf die Rückkehr der Reichsinsignien auf Burg Trifels veranlasste.

Zum Referenten:

Alexander Thon M. A. (Lahnstein) widmet sich der Erforschung der Landesgeschichte im Gebiet des heutigen Bundeslandes Rheinland-Pfalz und in den angrenzenden Regionen.

Als freier Historiker hat er inzwischen mehr als 190 Publikationen insbesondere zu Burgen, Kirchen und Denkmälern veröffentlicht und mehr als 140 Vorträge gehalten. Seit 2011 Beratungstätigkeit und Mitwirkung an Radio- und TV-Produktionen (Deutschlandfunk, BBC, ZDF, ARTE). Seit 2017 amtiert Thon zudem als Kanzler der Kaiser Ruprecht Bruderschaft zu Rhens.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen