Dienstag, 19. Januar 2021

THW Landau: Ehrung für Hochwasser-Einsatzhelfer

28. August 2014 | Kategorie: Landau

Foto: v. privat

Landau – Stelldichein der Gefahrenabwehr-Familie im historischen Ratssaal des Rathauses in Landau: 32 Landauer Hochwasserhelfer des THW wurden am 25. August mit der Einsatzmedaille „Fluthilfe 2013“ und dem sächsischen Fluthelferorden ausgezeichnet.

Zur Übergabe der beiden Ehrungen anlässlich des Hochwassers im Sommer 2013 durch Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer waren zahlreiche Gäste aus Politik und von befreundeten Organisationen erschienen.

Fast drei Wochen lang waren immer wieder Helfer des THW Landau Richtung Sachsen aufgebrochen und hatten dort Einsatzaufträge übernommen. Die Fachgruppe Führung und Kommunikation war als Einsatzleitung verantwortlich für sämtliche THW-Einheiten in der Region um Torgau, während die Fachgruppe Logistik Verpflegung durchgehend einen Bereitstellungsraum bei Zeithain versorgen musste.

Beide Einheiten waren bis zur Aufhebung des Katastrophenfalls vor Ort, so dass die Landauer Helfer gemeinsam insgesamt annähernd 5.000 Stunden im Einsatz waren.

Die Übergabe der beiden Ehrungen im historischen Ratssaal im Rathaus übernahm Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer, der die ersten Urkunden an den Helfer Frederik Feierabend übergab, den einzigen Helfer, der bei beiden Einsatzabschnitten des THW Landau in Torgau und Zeithain über längere Zeit eingesetzt war.

Trotz Urlaubszeit waren 32 der 39 zu ehrenden Landauer Hochwasserhelfer anwesend und nahmen stolz die vom damaligen Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich gestiftete Einsatzmedaille „Fluthilfe 2013“ sowie den vom Bundesland Sachsen ausgegebenen sächsischen Fluthelferorden in Empfang.

Der Einladung des THW Landau waren nicht nur die beiden Bundestagsabgeordneten  Thomas Hitschler und Dr. Thomas Gebhart gefolgt, sondern auch die beiden Abgeordneten des Landtags, Christine Schneider und Wolfgang Schwarz.

Auch die Beigeordneten, für die Stadt Landau Rudi Klemm und für den Kreis Südliche Weinstraße Helmut Geißer, ließen es sich nicht nehmen an der Ehrung teilzunehmen.

Von den befreundeten Hilfsorganisationen waren für die Feuerwehr der Stadt Landau Stadtfeuerwehrinspekteur Dirk Hargesheimer sowie für den Kreis SÜW Kreisfeuerwehrinspekteur Rudi Götz mit seinen Stellvertretern anwesend.

Hans-Jürgen Lutz und Gerald Bösherz überbrachten die Glückwünsche der Polizei,  Thomas Gebhart und Björn Kilianvom Kreisverbindungskommando die der Bundeswehr und Christian Moses die des DRK.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Ortsbeauftragten des THW Landau, Florian Feierabend, ergriffen die beiden Bundestagsabgeordneten das Wort und brachten  ihren Dank zum Ausdruck. Nicht nur der Einsatz der Landauer THW-Helfer beim Hochwasser im vergangenen Jahr, sondern ihr tagtägliches Engagement verdiene großes Lob und Anerkennung.

Es sei nicht selbstverständlich, sich in so hohem Maße uneigennützig für die Gesellschaft zu engagieren wie es die Helfer des THW im Sommer 2013 getan hätten.  (ff/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "THW Landau: Ehrung für Hochwasser-Einsatzhelfer"

  1. Lutz sagt:

    *Hochwasser

Directory powered by Business Directory Plugin