Donnerstag, 06. Oktober 2022

Technische Besonderheiten der Solana-Blockchain

14. Dezember 2021 | Kategorie: Finanzen, Ratgeber

Quelle: pixabay.com

Solana (SOL) ist eine Tier-1-Blockchain, die auf dem dPoS-Algorithmus (Delegated Proof of Stake) basiert.

Die verteilte Datenbank kann bis zu 710.000 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten. Dies ist das Ergebnis, das den Nutzern in einem Standard-Gigabit-Netz zur Verfügung steht. Die hohe Geschwindigkeit der Transaktionsverarbeitung wird durch den Einsatz der PoH-Technologie (Proof of History) erreicht.

Dieser Algorithmus setzt einen unabhängigen Betrieb der Netzknoten voraus, die synchronisiert werden können, um sichere Transaktionen zu gewährleisten.

Die Blockerstellungszeit beträgt etwa 0,4 Sekunden. Die durchschnittliche Provision pro Transaktion beträgt 0,000005 SOL. Die Solana-Blockchain-Plattform kann zur Ausführung dezentraler Programme und intelligenter Verträge (Smart Contracts) verwendet werden.

Beispiele für solche Projekte sind die Serum-Börse, der Aggregator Solfarm und der Marktmacher Raydium.
Das Open-Source-System verwendet Software-Archiver, um Informationen zu verteilen und Transaktionen an die Cloudbreak-Datenbank zu übertragen. Solana-Blockchain-Knoten werden für die Verarbeitung von SOL-Token-Transaktionen belohnt.

Die folgenden technischen Lösungen werden eingesetzt, um die Funktionalität zu erweitern und die Geschwindigkeit des Systems zu erhöhen:
• Das Turbine-Blockverteilungsprotokoll, das die Informationen über abgeschlossene Transaktionen in mehrere Teile aufteilt.
• Der Gulfstream-Algorithmus, der ohne die Verwendung eines Speicherpools verwendet werden kann.
• Pipelining-Block zur Transaktionsverarbeitung. Die Pipelining-Technologie ermöglicht eine schnelle Überprüfung von Transaktionsdaten auf allen Knoten der Blockchain. Die Effizienz der Verarbeitungseinheit wird durch die Nutzung der Hardware-Ressourcen des Grafikprozessors gewährleistet.

Das verteilte System nutzt die Sealevel-Technologie zur Parallelisierung von Transaktionen. Die innovative technische Lösung optimiert die Nutzung von Rechenressourcen und ermöglicht die horizontale Skalierung der Blockchain.

Die Solana-Stiftung plant die Ausgabe von 489 Millionen SOL-Tokens. Derzeit befinden sich rund 260 Millionen SOL-Token im Umlauf. Während der Seed-Investition wurden 16,23 % der ausgegebenen Token verkauft.

12,8 % der Kryptowährungen wurden an die Mitarbeiter der Solana-Stiftung verteilt. 10,5 % des ausgegebenen Vermögens stehen in der Bilanz der Solana-Stiftung. Etwa 13 % befinden sich im freien Verkehr. Der Rest der Token wird in den kommenden Jahren auf den Markt kommen.

Die Kryptowährung Solana wird seit Juni 2020 aktiv an Börsen gehandelt. Diejenigen, die bereits Erfahrungen mit Kryptobots haben, handeln aber nicht nur aktiv, sondern auch profitabel, weil die komplexe Software beispielsweise hinter Immediate Profit so programmiert ist, dass diese nur dann Trades abschließt, wenn ein sofortiger Gewinn garantiert ist.

In 17 Monaten stieg der Preis der Solana-Münze um das 428-fache. Im Herbst 2020 schufen die Programmierer der Solana Foundation eine Brücke zur Ethereum-Blockchain, über die Systeme digitale Vermögenswerte austauschen können.

Die Experten glauben, dass die Solana-Blockchain Ethereum ernsthaft Konkurrenz machen könnte. Die Schöpfer der neuen Blockchain planen, mittelfristig bis zu 1 Milliarde Nutzer für das System zu gewinnen.

Das entwickelte System ist für verschiedene ressourcenintensive Projekte geeignet, die Millionen von Nutzern bedienen (Börsen, Marktplätze, Spieleportale, Dateispeicher usw.). Bis Anfang 2022 könnte der Wert des Altcoins 300 USD übersteigen. Bis Ende 2025 könnte sich der Preis des Vermögenswertes verzehnfachen.

Das Negativszenario geht von einer anderen Preisdynamik aus. Solana steht in starker Konkurrenz zu den Blockchains Algorand, Cardano und Polkadot. Die Hersteller dieser Systeme führen aktiv verschiedene technische Innovationen ein und investieren stark in die Werbung.

In einem Negativszenario mit Wettbewerbern könnte der Preis von Solana auf bis zu 70 USD fallen.
Der Rückgang der Angebote kann auch auf technische Probleme mit dem System zurückzuführen sein, in dem sich ständig neue Nutzer anmelden.

Der Wertverlust der Münze im September 2021 wurde durch einen größeren Ausfall und den anschließenden Neustart des überlasteten Transaktionsnetzwerks verursacht. Mögliche technische Probleme könnten sich negativ auf den Wert der SOL-Kryptowährung auswirken.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Solana aufgrund der technischen Innovationen das derzeit am schnellsten wachsende Blockchainprojekt ist und sich als starker Konkurrent zu Ethereum etabliert hat. Obwohl sich diese Kryptowährung noch in der Beta-Version befindet, laufen bereits zahlreiche dezentrale Anwendungen, speziell aus dem DeFi-Bereich.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen