Donnerstag, 09. April 2020

Tankstelle in Kaiserslautern: Mit Feuerzeug hantiert – zwei Autos völlig ausgebrannt

4. Dezember 2016 | 1 Kommentare | Kategorie: Südwestpfalz und Westpfalz
Einmal "Klick" mit dem Feuerzeug - das ist das Ergebnis. Foto: Polizei

Einmal „Klick“ mit dem Feuerzeug – das ist das Ergebnis.
Foto: Polizei

Kaiserslautern – Weil eine Frau an einer Tankstelle in Kaiserslautern mit einem Feuerzeug hantierte, sind zwei Autos in Brand geraten. Trotzdem ging das Unglück relativ glimpflich aus.

Offenbar hatte die 42-Jährige aus dem Landkreis Kaiserslautern mit einem Feuerzeug versucht, den zugefrorenen Tankdeckel ihres Autos direkt neben der Zapfsäule aufzutauen.

In der Luft wabernde Benzindämpfe entzündeten sich und setzen sofort zwei Fahrzeuge in Brand. Verletzt wurde erstaunlicherweise niemand. Die Fahrzeuge brannten vollständig aus. Zudem wurden das Dach der Tankstelle und zwei Zapfsäulen beschädigt.

Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 80.000 Euro.

Die Polizei musste den Brandort weiträumig absperren. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Tankstelle in Kaiserslautern: Mit Feuerzeug hantiert – zwei Autos völlig ausgebrannt"

  1. GeBe sagt:

    Diese Frau muss Dringend die Schule wiederholen, denn in den Fächern Chemie und Physik ist sie eine Niete. Daß sie es noch zu einem Führerschein geschafft hatte, ist mir ein Rätsel. Dennoch stünde Ihr noch ein Förderpreis für blödheit zu.

Directory powered by Business Directory Plugin