Donnerstag, 17. Oktober 2019

Stegner: Tempo 130 auf Autobahnen „unvoreingenommen prüfen“

20. Januar 2019 | 1 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner hat sich dafür ausgesprochen, die Einführung eines Tempolimits von 130 Kilometern pro Stunde auf deutschen Autobahnen „unvoreingenommen zu prüfen“.

Wenn ein Tempolimit einen nachweisbaren Beitrag zum Klimaschutz leisten könne, „dann müssen wir das zumindest ernsthaft in Erwägung ziehen“, sagte Stegner dem „Tagesspiegel“.

Er reagierte damit auf Äußerungen von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), der entsprechende Vorschläge einer Regierungskommission zurückgewiesen hatte. Scheuer könne nicht die Ideen der Fachleute „in Bausch und Bogen“ verdammen, ohne Gegenvorschläge zu machen, so Stegner. „Auch in Deutschland kann nicht alles so bleiben wie es ist, wenn wir den globalen Klimawandel ernst nehmen.“ (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Stegner: Tempo 130 auf Autobahnen „unvoreingenommen prüfen“"

  1. Markus sagt:

    Eines vorweg…….ich fahre selten schneller wie 130 km/h auf unseren Autobahnen.
    Ich kann es einfach nicht mehr hören und lesen. Wir sind das Autobauer Land Nr, 1 auf der Welt. Wir haben die sichersten Autos auf der Welt. Wir haben die sichersten, besten Straßen weltweit.
    Klimawandel….dann schaut mal nach Indien oder China, wo man die Hand vor den Augen nicht mehr sieht. Und bei uns soll es 4 Wochen richtig kalt werden. Ja, ist halt Winter.
    Wenn man den globalen Klimawandel ernst nimmt, sollte man das hin bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin