Dienstag, 07. Dezember 2021

Statt Bunga-Bunga: Ex-Regierungschef Berlusconi tritt Sozialdienst in Altenheim an

10. Mai 2014 | Kategorie: Panorama

Silvio Berlusconi pflegt nun Demenzkranke und findet die Strafe „lächerlich“.
Foto:Europeanpeoplesparty/dts Nachrichtenagentur

Cesano Boscone – Der frühere italienische Regierungschef Silvio Berlusconi hat am 8. Mai den ersten Tag seines Sozialdienstes angetreten.

Der 77-jährige Unternehmer war im August 2013 wegen Steuerbetrugs zu vier Jahren Haft verurteilt worden – musste wegen seines fortgeschrittenen Alters aber nicht ins Gefängnis.

Dafür muss Berlusconi für mehr als zehn Monate einmal wöchentlich für vier Stunden in einem Altenheim arbeiten. Am Freitag trat Berlusconi in dem katholischen Institut Sacra Famiglia im norditalienischen Cesano Boscone seinen Strafdienst an. Er soll Demenzkranke und Alzheimerpatienten bei dem täglichen Morgenprogramm betreuen.

Berlusconi hatte die Ableistung des Sozialdienstes nach seiner Verurteilung als „lächerlich“ bezeichnet. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin