Sonntag, 05. Februar 2023

Speyer: Senioren gequält? Lebenshilfe zu „Team Wallraff“: „Übergriffe widersprechen all unseren Werten“

21. Februar 2017 | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer
Hilflose Senioren sind ganz besonders auf liebevolle Zuwendung angewiesen. Foto: pfalz-express

Hilflose Senioren sind ganz besonders auf liebevolle Zuwendung angewiesen.
Foto: pfalz-express

Speyer – In der Sendung „Team Wallraff“ auf RTL am Montagabend (20. Februar) wurden Übergriffe in Werk- und Wohnstätten der Lebenshilfe gezeigt.

Unter anderem war die Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt Gegenstand der Sendung, in der Reporter „undercover“ Missstände aufdecken wollen.

Reporterin Caro Lobig hatte verdeckt auch in der Speyerer Einrichtung (vom 1. August bis 14. August) als Praktikantin „Stephanie Sott“ ermittelt und berichtete von zahlreichen Schikanen. So sollen schwerbehinderte Senioren einer Wohngruppe bei „Fehlverhalten“ bestraft oder angeschrien worden sein, beispielsweise wenn sie sich krankheitsbedingt einnässten oder sich mit Essen bekleckerten. Der Bericht zeigt auch, wie ein geistig behinderter Mann in seinem Zimmer eingesperrt wird.

Lebenshilfe entschuldigt sich

Die Lebenshilfe hat nun zu den Vorfällen ein Statement veröffentlicht: „Die dort gezeigten Übergriffe widersprechen all unseren Werten“, heißt es dort.

In den Einrichtungen seien seit Bekanntwerden der Vorfälle Mitte Januar Maßnahmen zur Aufklärung eingeleitet worden. Die in der Reportage gezeigten Einrichtungen hätten ihre jeweils zuständigen Aufsichtsbehörden eingeschaltet und die Übergriffe angezeigt. Die Namen der betroffenen Mitarbeiter habe RTL jedoch erst kurz vor der Sendung mitgeteilt.

In den Diensten und Einrichtungen der Lebenshilfe werde gute Arbeit geleistet. Das in der Sendung gezeigte Verhalten von Mitarbeitern werde nicht toleriert. Ihnen drohen jetzt arbeits- und strafrechtliche Konsequenzen.

„Ich habe selbst eine Tochter mit schwerer geistiger Behinderung und kenne die Arbeit in Diensten und Einrichtungen“, sagt Bundesgeschäftsführerin Jeanne Nicklas Faust. „Nach der Aufklärung und den Konsequenzen in den betroffenen Einrichtungen ist es unabdingbar, das Hinschauen weiter zu verstärken, um solche Übergriffe gegenüber Menschen mit Behinderung unmöglich zu machen.“

Die Staatsanwaltschaft Frankenthal prüft derzeit die Vorwürfe. (cli/red)

Seit einigen Jahren arbeitet der Enthüllungsjournalist Günter Wallraff mit RTL zusammen. Foto: dts Nachrichtenagentur

Seit einigen Jahren arbeitet der Enthüllungsjournalist Günter Wallraff mit RTL zusammen.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Speyer: Senioren gequält? Lebenshilfe zu „Team Wallraff“: „Übergriffe widersprechen all unseren Werten“"

  1. Demokrat sagt:

    Respekt vor Günter Wallraff und seinem Team!