Dienstag, 16. April 2024

SPD Südpfalz ehrt Kinder- und Jugendfarm Landau, Schüler für Tiere, Heiner Butz und Kurt Fix

10. Oktober 2023 | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Politik regional, Regional

Die Preisträger.
Foto über SPD Südpfalz

Südpfalz/Kapellen-Drusweiler -Die südpfälzische SPD hat am vergangenen Wochenende den Preis „Menschen der Region“ vergeben. Die Ehrung fand im Weingut Julius Kimmle in Kapellen-Drusweiler statt.

Die Preisträger haben sich in verschiedenen Bereichen für das Gemeinwohl eingesetzt. Der Preis wurde vor genau 20 Jahren erstmals vergeben.

Kinder- und Jugendfarm Landau e.V.: Ein Ort zum Spielen und Lernen in der Natur

Der erste Preis ging an die Kinder- und Jugendfarm Landau e.V., die seit 2011 ein naturbelassenes Grundstück von 4.000 qm auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau betreibt. Dort können Kinder und Jugendliche, Gruppen und Schulklassen toben, klettern, basteln, bauen, ausprobieren und entdecken. Sie werden von pädagogisch qualifizierten Mitarbeitenden betreut. Die Kinder- und Jugendfarm bietet eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung für 6 bis 14-Jährige an zwei Nachmittagen pro Woche an. Sie kooperiert mit Kitas, Schulen und der Universität und ist ein außerschulischer Standort der Umweltbildung. Die Kinder- und Jugendfarm wurde bereits mehrfach für ihr Engagement ausgezeichnet.

Die Preisträger wurden von der Co-Vorsitzenden der SPD Südpfalz, Jennifer Braun, vorgestellt. Sie führte ein Gespräch mit Dagmar und Andreas Flörchinger, die den Verein leiten.

Schüler für Tiere e.V., Herxheim

Den Verein Schüler für Tiere stellte Kathrin Flory, Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern, vor. Sabine und Andreas Luppert berichteten dabei gemeinsam mit Schülerinnen, die im Verein aktiv sind, von den kleinen Anfängen im Jahr 2009 und dem mittlerweile sehr großen bundes- und weltweiten Netzwerk im Sinne des respektvollen Umgangs von Mensch und Tier.

Der Vereinsname umfasst dabei nur einen Bruchteil des Engagements der Gesamtschullehrerin und ihres Ehemanns. Neben dem Tierschutz engagiert sich der Verein auch im Bereich der Obdachlosenhilfe, rettet Lebensmittel, führt jährlich am ersten Weihnachtsfeiertags eine Unterstützungsaktion für Fernfahrer durch und fühlt sich den UN-Nachhaltigkeitszielen verpflichtet.

Kein Wunder also, dass auch Schüler für Tiere e.V. hochdekoriert ist und unter anderem bereits den Tierschutzpreis des Landes Rheinland-Pfalz erhalten hat. Entsprechend auch der Wunsch bzw. die Forderung von Sabine Luppert, endlich das Tierschutzgesetz zu reformieren, mehr Kontrollen auf Bauernhöfen durchzuführen und auf der anderen Seite die bürokratischen Hürden für Vereine abzubauen.

Heiner Butz und Kurt Fix (Obdachlosenhilfe Germersheim)

Mit viel Herzblut und bereits seit Jahren engagiert ist auch Heiner Butz, der unter anderem in der psycho-sozialen Notfallversorgung ehrenamtlich beim Deutschen Roten Kreuz tätig ist. Gemeinsam mit Kurt Fix engagiert er sich in der Betreuung von obdachlosen und wohnungslosen Menschen, die sich in schwierigen Lebenslagen befinden.

Butz und Fix berichteten im Gespräch mit dem SPD-Landtagsabgeordneten Markus Kropfreiter über ihre Erfahrungen und Eindrücke. Besonders berührend waren die beispielhaften Berichte von Butz über zwei Männer, die er in den zurückliegenden Jahren betreut hat und beide den Weg zurück in ein „normales“ Leben gefunden haben. Diese positiven Erfahrungen seien Antrieb und Bestätigung zugleich und brächten beiden auch die notwendige Kraft, um mit Rückschlägen in der Arbeit mit den Menschen umzugehen. „Da wird einem immer wieder bewusst, weshalb man sich in diesem Maße engagiert“, so Butz.

Dank und Anerkennung von der SPD Südpfalz

Mario Daum, der Co-Vorsitzender der SPD Südpfalz, begrüßte die Preisträger in der vollbesetzten Vinothek des Weinguts Julius Kimmle in Kapellen-Drusweiler. Unter die Gäste gesellten sich Ex-Ministerpräsident Kurt Beck, der SPD-Bundestagsabgeordnete und Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung Thomas Hitschler, Alexander Schweitzer, MdL und Staatminister, Torsten Blank, Verbandsbürgermeister Landau-Land, Wolfgang Schwarz und viele weitere Mitglieder der SPD Südpfalz.

„Sie erinnern uns, dass jede und jeder die Macht hat, etwas Gutes zu bewirken. Und dass unsere Handlungen, so klein sie manchmal erscheinen, einen großen Einfluss haben können. Hierfür bedanken wir uns als SPD Südpfalz ganz herzlich bei Ihnen“, richtete Daum den Dank an die diesjährigen Menschen der Region. Dem schloss sich Thomas Hitschler in seinem kurzen Grußwort an.

Das Schlusswort nach den Ehrungen übernahm Kurt Beck, der den den Bogen vom ehrenamtlichen Engagement im Kleinen über die Bedeutung des Einsatzes im Großen spannte. Vor allem in diesen Zeiten, in denen wieder Menschen versuchen zu spalten und Gruppierungen gegeneinander aufzubringen, sei es noch bedeutsamer, dass sich Menschen füreinander, für die Umwelt und für das Tierwohl einsetzen, so der ehemalige Ministerpräsident.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen