Donnerstag, 06. Oktober 2022

Schülerzahlen und Entwicklung der Berufsbildenden Schulen im Landkreis SÜW erfreulich

26. Januar 2015 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Regional

Die BBS SÜW, Standort Bad Bergzabern.
Foto: red

SÜW. Im Gegensatz zu den zurückgehenden Schülerzahlen an vielen Berufsbildenden Schulen in Rheinland-Pfalz oder gar an allgemeinbildenden Schulen haben sich die Schülerzahlen an der gesamten BBS SÜW in den letzten drei Jahren weiterhin gut entwickelt.

„Unsere BBS zählt sicher landesweit zu den ganz wenigen die Zuwächse bei den Schülern zu verzeichnen haben“, betonte Landrätin Theresia Riedmaier.

Kreisbeigeordneter Bernd E. Lauerbach ergänzte: „Waren es im Schuljahr 2012/2013 insgesamt 1.324 Schüler, die die Berufsbildenden Schulen im Landkreis besuchten, stieg die Zahl im Schuljahr 2013/2014 auf 1.390 Schüler und liegt nun im Schuljahr 2014/2015 bei 1.422  Schülern“.

„Die Arbeit der letzten Jahre, durch Profilierung der einzelnen Standorte und den Aufbau neuer Bildungsgänge hat sich sehr gelohnt. Hinzu kommt das Engagement des Schulträgers bei Investitionen in die Schulhäuser, Neue Medien, Werkstätten und Lehrmittel“, so der Leiter der Berufsbildenden Schulen SÜW, Helmut Schweder.

Am Standort Annweiler ist ein großer Zuwachs bei der Fachschule Sozialwesen (Erzieherausbildung) zu verzeichnen. Durch den weiteren Ausbau und eine zusätzliche Klasse in der Teilzeitausbildung stieg die Zahl der Schüler um 71 Prozent, von 116 Schülern im Schuljahr 2013/2014 auf 199 Schüler (2014/2015) an.

Der Rückgang am Standort Annweiler in der Höheren Berufsfachschule (HBF) Sozialwesen, ist mit der Verlegung einer Klasse (28 Schüler) an den Standort Bad Bergzabern zu begründen.
In der Fachschule Altenpflege ist ein scheinbarer Rückgang zu erkennen, allerdings ist in der Statistik die neue Teilzeitklasse mit 12 Schülern, die zum 1. Februar 2015 eingerichtet wird, noch nicht erfasst.

Am Standort Bad Bergzabern zeigen sich gute und stabile Zahlen in allen Bildungsgängen. Die Steigerung von 511 Schüler auf 549 Schüler (+ 7%) ergibt sich durch Zunahmen im Bereich der Berufsfachschule 1 (BF 1) (insbesondere Holztechnik) und durch die Verlagerung einer der beiden Höheren Berufsfachschule Sozialwesen von Annweiler nach Bad Bergzabern (siehe Annweiler).

An der Berufsbildenden Schule in Edenkoben lässt sich ein Schülerrückgang von 498 Schüler (2013/2014) auf 433 Schüler (2014/2015) (Minus 13 %) erkennen. Dies hat mehrere Gründe:

Die Berufsfachschule 1 (BF 1) Hauswirtschaft kam wegen zu geringen Anmeldungen nicht zu Stande (Minus 24 Schüler). Zum Schuljahr 2015/2016 ist wegen mehr Abgänger aus der Berufsreifeklasse an der Realschule plus in Edenkoben aber wieder mit einer Klasse zu rechnen.

Die Berufsschulklassen für Glaser (Minus 12 Schüler) und die Berufsschulklassen für Elektroniker (Kommunikationstechnik) (Minus 44 Schüler in 3 Klassen) wurden an die BBS in Kaiserslautern verlegt. Dies folgt Konzentrations-Entscheidungen des Ministeriums.

Die Höhere Berufsfachschule Hotelmanagement (HBFH) ging von 72 Schüler (2013/2014) auf 59 Schüler (2014/2015) (Minus 18 %) zurück. Das liegt im Bereich der üblichen Schwankungen über die letzten 10 Schuljahre.

Die Fachschule Hotelmanagement (FSH) reduziert sich von 49 Schülern auf 45 Schüler ( Minus 8%) auch dieser Rückgang liegt im Bereich der 10-jährigen Schwankung.

Die Zahl der Köche in der Berufsschule hat sich von 80 Schülern auf 90 gesteigert. Diese positive Entwicklung ergibt sich vor allem aus der Ausbildung von zusätzlichen 24 jungen Spaniern, die über eine EU-Maßnahme in die Gastronomie- Ausbildung in die Pfalz kamen.

Während bundesweit fast die Hälfte aller spanischen Auszubildenden die Ausbildung abgebrochen hat, sind an der BBS SÜW bisher nur drei Azubis abgesprungen. Dies ist ein Verdienst des ausgeklügelten Integrationsprogramms der BBS SÜW und der intensiven Zusammenarbeit zwischen Schule und Ausbildungsbetrieben.

Im Bildungsgang Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) stieg in Edenkoben die Zahl der Schüler von 16 auf 30 Schüler an. (kv-süw)

Lesen Sie dazu auch: www.pfalz-express.de/unterrichtsversorgung-berufsbildenden-schulen-landesregierung-deutlich-verbessert-cdu-fraktion-zu-viel-unterrichtsausfall/

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen