Dienstag, 18. Dezember 2018

Stabile Schülerzahlen im Kreis SÜW

7. März 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Das Pamina Schulzentrum in herxheim am Tag der Abgeordneten. Foto:Licht

SÜW – Zum neuen Schuljahr 2013/14 wurden insgesamt 750 Schulkinder von ihren Eltern für eine weiterführende Schule im Landkreis Südliche Weinstraße angemeldet. Dies geht aus den aktuellen Anmeldezahlen der weiterführenden Schulen in Annweiler, Bad Bergzabern, Edenkoben, Herxheim und Maikammer-Hambach.

Nicht zuletzt durch die verschiedenen Schulbaumaßnahmen der letzten Jahre wie der Neubau der Realschule Plus in Maikammer, die Generalsanierung des Gymnasiums in Bad Bergzabern oder die Erweiterung des Gymnasiums Edenkoben erklärt sich die gute Frequenz der Anmeldungen von Viertklässlern innerhalb des Landkreises.

„Die Weiterentwicklung unsere Schulzentren ist für uns ein wichtiges Unterfangen“, so der für Schulen zuständige Kreisbeigeordnete Bernd E. Lauerbach. Auch Landrätin Theresia Riedmaier sieht in den guten Anmeldezahlen eine Bestätigung für die Bildungspolitik des Landkreises. „Die Zahlen sprechen dafür, dass die Eltern mit den vom Landkreis gestalteten Schullandschaft übereinstimmen und dementsprechend die Schulangebote gerne nutzen.“

 Das Alfred-Grosser-Schulzentrum Bad Bergzabern erfreut sich auch in diesem Jahr einer hohen Nachfrage. Insgesamt starten an der Realschule Plus und dem Gymnasium in der gemeinsamen Orientierungsstufe 180 Schülerinnen und Schüler ins neue Schuljahr.

 

Die Realschule Plus des Staufer-Schulzentrums in Annweiler kann für das kommende Schuljahr bisher 48 Anmeldungen verzeichnen. Zum Vorjahr mit insgesamt 63 Anmeldungen bedeutet dies einen leichten Rückgang. Landrätin Riedmaier hofft jedoch, dass dieser Anmelderückgang sich für das nächste Jahr nicht fortsetzt, zumal das Schulzentrum in jüngster Vergangenheit einer kompletten Sanierung unterlag.

Das Trifels-Gymnasium Annweiler wird im nächsten Schuljahr von 73 angehenden Fünftklässlern besucht.

Nach den großen Ferien wollen 178  Schüler das Pamina-Schulzentrum in Herxheim besuchen. Anmeldungen sind sowohl aus den Verbandsgemeinden Offenbach, Herxheim und Landau-Land erfolgt wie zum Teil auch aus dem Landkreis Germersheim. Auch hier gibt es eine Gemeinsame Orientierungsstufe für die Fünft- und Sechstklässler.

Ebenfalls einen leichten Rückgang der Anmeldezahlen zum Vorjahr (111) ist bei der Paul-Gillet-Realschule Plus in Edenkoben mit 97 Anmeldungen zu verzeichnen.

Allerdings kann das Gymnasium Edenkoben sich über einen Anstieg der Anmeldungen freuen und nimmt für das Schuljahr 2013/14 aus den Verbandsgemeinden Edenkoben und Maikammer 130 neue Schüler auf. Das Gymnasium seit seiner Erweiterung dauerhaft auf Vierzügigkeit ausgelegt; wegen der großen Nachfrage ist aber bisher nahezu jedes Schuljahr fünfzügig gestartet.

Die Realschule Plus Maikammer-Hambach wollen nach den Sommerferien 60 neue Schüler besuchen. Die Klassen 5 bis 6 der Orientierungsstufe besuchen das ursprüngliche Schulgebäude in Neustadt-Hambach, die Klassen 7 bis 10 werden im mittlerweile fertiggestellten Neubau am Standort Maikammer unterrichtet. „Leider ist auch in diesem Jahr festzustellen, dass die Akzeptanz insbesondere in Maikammer, St. Martin und Kirrweiler noch Wünsche offen lässt“, so Landrätin Riedmaier und Kreisbeigeordneter Bernd E. Lauerbach. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin