Mittwoch, 25. November 2020

Schüler der Konrad-Adenauer-Realschule plus stellen Bekenntnis zu Europa künstlerisch dar – Ingenthron: „Wichtiges Signal für unsere Stadt!“

6. Oktober 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kultur, Landau
Foto: stadt-landau

Foto: stadt-landau

Landau. „Europa, Menschenrechte und die Welt“ – so heißt das Kunstprojekt, dass einige kunstinteressierte Schüler der Konrad-Adenauer-Realschule plus (KARS) gemeinsam mit ihrer Lehrerin Dagmar Müller im Rahmen der Projektwoche erarbeitet haben.

Ausgehend von der Idee ein Bekenntnis zu Europa abzulegen, wurden die Flaggen verschiedener Länder rund um die europäische Flagge angeordnet und „umkreisen“ diese symbolisch. Im Zentrum des Kunstwerks steht Artikel 1 des Grundgesetzes „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“

„Dieses großartige Kunstwerk steht beispielhaft für eine offene und freie Welt – eine Idee, die auch an unserer KARS aktiv im Schulalltag gelebt wird. Sie begreift sich mit Stolz als Schule der Vielfalt und engagiert sich in vielen Bereichen für eine bunte und tolerante Gesellschaft“, so Schuldezernent Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron.

„Mein besonderer Dank geht an alle, die an diesem Kunstwerk aktiv mitgearbeitet sowie dessen Entstehung unterstützt haben. Ein tolles Zeichen für die KARS und unsere Stadt“, so Ingenthron weiter und betonte, dass in Landau Menschen aus 110 Nationen friedlich zusammenleben.

Manfred Schabowski, Schulleiter der KARS hofft, dass auch andere Schulen das Kunstwerk als Impuls verstehen „der weltoffenen Landauer Schullandschaft sichtbar Ausdruck zu verleihen.“ Er sei stolz auf seine Schüler, die sich für die Menschenrechte und die europäische Idee einsetzen.

Kunstlehrerin Dagmar Müller erklärte die Idee hinter dem Kunstwerk: „Die Flaggen bestehen aus Stahlplatten, die von den Schülern eigenhändig besprüht wurden. Sie sind untereinander verbunden und bilden somit eine Einheit.

Genau wie die Schüler unserer Schule. Die verschiedenen Flaggen symbolisieren außerdem die Vielfalt unserer Schule, sind doch alle Nationalitäten unserer Schüler vertreten.“ Jede Flaggen bildet somit ein Teil des Kunstwerks, in dessen Zentrum die europäische Flagge sowie der Wortlaut von Artikel 1 des Grundgesetzes zu sehen ist.

„Das Kunstwerk kann somit auch stetig weiterentwickelt werden“, so Müller weiter, die gemeinsam mit den Schülern das Kunstwerk im Rahmen einer kleinen Feierstunde im H-Gebäude der KARS enthüllte. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Bläserklasse sowie den „Karsängern“. (stadt-landau)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin