Dienstag, 20. Oktober 2020

Scheuer plant Gipfeltreffen zur Rettung der Luftverkehrswirtschaft

20. September 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Wirtschaft

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Verkehrsminister Andreas Scheuer hat neue Corona-Hilfen für den Luftverkehr gefordert. „Ich werde schnellstens zu einem Luftverkehrsgipfel einladen, der sich mit den Folgen der Coronakrise für die gesamte Luftverkehrswirtschaft beschäftigt“, sagte der CSU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

„Da werden wir helfen und retten müssen.“ Vor allem gehe es um die 22 Flughäfen in Deutschland, die 180.000 Menschen beschäftigten. „Bei einem Passagieraufkommen von 20 Prozent des normalen Niveaus habe ich sehr große Sorge, dass der Erhalt dieser wichtigen Infrastruktur in Gefahr ist“, sagte Scheuer.

„Deshalb werde ich ein Hilfskonzept für die Flughäfen vorlegen.“ Wo Infrastruktur sei, entstehe Unternehmertum, und Flughäfen gehörten zur Infrastruktur, sagte der Minister. „Sie sind systemrelevant für die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse.“

In der aktuellen Corona-Situation müsse aber die dramatische Lage der ganzen Luftverkehrsw irtschaft „vom Flugzeugbauer bis hin zur Airline“ betrachtet werden, forderte Scheuer. „Wenn in diesem Mosaik ein kleiner Teil wie ein Bodenabfertigungsdienst herausbricht, dann steht der Passagier ohne Koffer da.“ (dts Nachrichtenagentur) 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin