Mittwoch, 21. Oktober 2020

Ruftaxi-Service der Stadt Germersheim: „Beliebt und günstig“

19. April 2017 | 3 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Foto (bearb.) über Stadt Germersheim

Foto (bearb.) über Stadt Germersheim

Germersheim – Zwei Jahre nach dem 25. Jubiläum des Germersheimer Ruftaxis sei es definitiv wieder einmal Zeit für eine Bestandsaufnahme, teilt die Stadt mit.

Die Einrichtung ersetze seit ihrer Einführung den „für die Stadt Germersheim nicht realisierbaren innerstädtischen Busverkehr“ und sei vor allem bei älteren Bürgern sehr beliebt. Aber auch Schüler und Studenten nutzten den Service der Stadt gerne und häufig.

Mit dem Ruftaxi wird man für 1,50 Euro von A nach B befördert. Wer eine VRN-Jahres- oder Halbjahreskarte besitzt, fährt sogar unentgeltlich. Das gleiche gilt auch für Inhaber der Karte ab 60 und für Behinderte mit Behindertenausweis. Dafür erhält die Stadt Germersheim einen Zuschuss in Höhe von 45 Prozent vom Verkehrsverbund Rhein-Neckar.

In Zahlen ausgedrückt waren das im Jahr 2014 20.551,05 Euro, von 45.669,00 Euro, im Jahr darauf betrug der Zuschuss 18.270,45 Euro von insgesamt 40.601 Euro, im letzten Jahr belief sich der Zuschuss auf 17.910 Euro von insgesamt 39.800 Euro.

„Das Germersheimer Ruftaxi hat zeit seines Bestehens Erfolgsgeschichte geschrieben. Auch die aktuellen Zahlen bestätigen das: Es werden durchschnittlich ca. 10.000 Passagiere pro Jahr im Ruftaxi in Germersheim und dem Stadtteil Sondernheim befördert. Eine Zahl, die sich sehen lassen kann“, so das Germersheimer Stadtoberhaupt Marcus Schaile.

Weitere aktuelle Zahlen unterstrichen die positive Bilanz: Im Jahr 2014 sind laut Stadt 5.017 Fahrten, also im Monat durchschnittlich 418 Fahrten, durchgeführt worden, 2015 waren es 8.077 Fahrten (der Monatsdurchschnitt lag bei 673), im vergangenen Jahr gab es insgesamt 5.613 Fahrten, monatlich wurde das Ruftaxi also 468 Mal genutzt.

So funktioniert das Ruftaxi

Will man mit dem Ruftaxi fahren, so muss man es mindestens 30 Minuten vor der gewünschten Abfahrtszeit unter der Nummer 16 11 bestellen und folgende Informationen parat haben: Gewünschte Abfahrtszeit und -ort sowie die Anzahl der Fahrgäste. Das Ruftaxi verkehrt wie eine Buslinie nach einem festgelegten Fahrplan und steht den Bürgern und den Besuchern der Stadt täglich, auch an Sonn- und Feiertagen, von 7:30 bis 21:30 Uhr zur Verfügung.

Es hält nur an gekennzeichneten Haltestellen, 28 an der Zahl, die über Germersheim und den Stadtteil Sondernheim verteilt sind. In Germersheim befinden sich 22 Ruftaxi-Haltestellen, in Sondernheim 6.

Das Prinzip des Ruftaxis ist einfach und deshalb sehr beliebt. Und so ist die Bevölkerung verständlicherweise enttäuscht gewesen, als das Ruftaxi im Oktober 1999 aufgrund des Besitzerwechsels beim zuständigen Taxiunternehmen für ein halbes Jahr nicht mehr gefahren ist. Umso erfreulicher war es für alle, als das Ruftaxi am 1. April 2000 wieder zur Verfügung stand.

Die Kosten, die die Stadt an das Unternehmen zu zahlen hat: 2,50 Euro pro Ruftaxi in Germersheim, 4, Euro pro Ruftaxi in Sondernheim, 4 Euro bei der Nutzung mit einem VRN-Ticket oder einem Schwerbehindertenausweis innerhalb von Germersheim und 5,50 Euro bei der Nutzung mit einem VRN-Ticket oder einem Schwerbehindertenausweis in Sondernheim.

„Ich freue mich, dass wir unseren Bürgerinnen und Bürgern diesen Service bieten können und danke der Taxi-Zentrale Yilmaz, die die Ruftaxi-Linie der Stadt Germersheim bedient, für die langjährige gute und erfolgreiche Zusammenarbeit. Ich bin mir sicher, dass das Ruftaxi im Hinblick auf die tägliche Mobilität und nötige Flexibilität, die der Alltag von einem fordert, auch in Zukunft bei allen, die es nutzen, einen hohen Stellenwert genießen wird“, betont Bürgermeister Schaile.

Information: 

Den aktuellen Fahrplan mit Stadtplan und einer Übersicht der Haltestellen erhält man am I-Punkt der Stadtverwaltung (der Fahrplan ist ebenfalls in der dort erhältlichen Seniorenbroschüre abgedruckt), im Tourismus-, Kultur- und Besucherzentrum im Weißenburger Tor sowie in verschiedenen behördlichen Einrichtungen.

Auch auf der Homepage der Stadt Germersheim (www.germersheim.eu) ist der aktuelle Ruftaxi-Fahrplan zum Herunterladen hinterlegt, und zwar entweder unter dem Pfad „Stadtinfo/Bürger/Wichtige Kontakte/Andere wichtige Adressen und Informationen“ oder aber unter „Tourismus/Stadt Germersheim/Die Festung/Verkehrsanbindung“.

Man kann aber auch einfach das Stichwort „Ruftaxi“ in die Suchfunktion auf der Startseite der Homepage der Stadt Germersheim eingeben, so gelangt man am bequemsten und schnellsten zum aktuellen Fahrplan.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

3 Kommentare auf "Ruftaxi-Service der Stadt Germersheim: „Beliebt und günstig“"

  1. Erika sagt:

    Meine persönliche Bestandsaufnahme zum Thema Ruftaxi fällt eher nüchtern aus.

    Mittlerweile wohne ich nun fast 23 Jahre in Germersheim und habe hier im Pfalz Express erst vor Kurzem durch einen Bericht erfahren, dass es ein Ruftaxi gibt.

    Im Germersheimer Stadtanzeiger, den ich regelmäßig lese, waren in den letzten Jahre keine Veröffentlichung darüber.

    Ebenso wenig war bis letzte Woche auf der Homepage der Stadt Germersheim keine nähere Informationen abrufbar übers Ruftaxi, nach der Berichterstattung im Pfalz Express wurden nun, nach über 25 Jahren Ruftaxi, nähere Informationen in die Homepage der Stadt Germersheim eingepflegt.

    Dankeschön an die Redaktion hierfür.

    Als aktives Mitglied in verschiedene Germersheimer Vereinen habe ich bei Vereinsmitgliedern mal hinterfragt, wer kennt das Ruftaxi?

    Tenor war Kopfschütteln. Keiner wusste wirklich was darüber.

    Mein Fazit, eine Erfolgsgeschichte ist es sicherlich nicht.

  2. Nils sagt:

    Ich finde schon das es durchaus eine Erfolgsgeschichte sein kann.
    Das Ruftaxi ist ein zusätzliches Angebot zum aktuellen Taxiangebot.

    Ich selbst kenne das Taxi schon seit längerem…
    Hängt ja schließlich auch an den entsprechenden Straßen (seit Jahren aus)
    Ob es nun mehr oder weniger genutzt wird, ist für mich nicht aussagekräftig.
    Ich finde es wichtig das die Leute die es nutzen möchten die Möglichkeit haben hierzu.
    Das ist doch viel besser als teure Busse die unsere Stadt bezahlen muss 🙂

    Ich habe im übrigen auch nicht feststellen können, dass in den letzten Jahren etwas darüber im Stadtanzeiger stand dass:
    – es ein Beförderungsangebot der Deutschen Bahn gibt
    – am Bahnhof auch Taxis stehen
    – es Telefonzellen gibt ….

  3. Uta aus Germersheim sagt:

    Stell dir vor, es gibt ein Ruftaxi und keiner kennt es !!!

    Fahre als zum Bahnhof mit dem besagten Taxiunternehmen und bis zum heutigen Tage wurde ich nicht darauf hingewiesen, das es auch eine sparsame Möglichkeit gibt dieses mit dem Ruftaxi zutun.
    Prospekte im Taxi oder in der Uni oder sonst wo, habe ich noch nie zu Gesicht bekommen.

    Germersheim ist generell, nicht nur was den Informationsfluss betrifft, mittelalterlich.

    Wenn man sich die Statistik mal genauer betrachtet, so nutzen nur 0,04 % Einwohner täglich das Ruftaxi, dies entspricht 10 Fahrten täglich.

    Wie viel Personen tatsächlich dahinter stecken wird nicht veröffentlich sondern nur die Fahrten, hin und zurück wären es bereits 2 Fahrten und der Prozentsatz sinkt immer weiter nach unten.

    Wie kann man Bitteschön, hier von einen erfolgreichen Konzept sprechen?

    Die Germersheimer Verantwortlichen, würde den 1.Platz belegen in schönreden.

Directory powered by Business Directory Plugin