Mittwoch, 25. November 2020

Rückkehr aus Mallorca: Jazzcombo des Gymnasiums im Alfred-Grosser-Schulzentrum reißt mit

12. April 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Kultur
Top-Musiker: Die Jazzcombo hat sich einen Namen gemacht. Fotos: Maya Engel

Top-Musiker: Die Jazzcombo hat sich einen Namen gemacht.
Fotos: Maya Engel

Bad Bergzabern: Vorhang auf und Bühne frei hieß für die jungen Musiker der Jazz Combo in Bad Bergzabern.

Die Schüler des Gymnasiums im Alfred-Grosser-Schulzentrum lieferten unter der Leitung von Musiklehrer Theodor Schmidt ein tolles Konzert ab.

Acht Tage hatten die Musiker im Alter von 11 bis 26 Jahren auf Mallorca in Cal la Dor verbracht, wo sie täglich sechs Stunden probten, was ihnen nicht nur „wunde Lippen“, sondern auch Fortschritte einbrachte.

Schon auf Mallorca gab die Jazz Combo drei Konzerte in Santanyi und Cal la Dor. Scheinbar waren die ersten Erfolge der Proben schon dort zu spüren, denn „der Applaus nahm kein Ende“, wie die Techniker berichten konnten.

Dieses Phänomen war auch in Bad Bergzabern zu bemerken Die Aula des Gymnasiums war gut gefüllt, als die ersten swingenden Töne das Gemurmel der wartenden Zuschauer unterbrachen.

Mit „Birth Of A Band“ eröffnete die Jazz Combo des Gymnasiums im Alfred-Grosser-Schulzentrum das „Back from Mallorca“-Konzert und wurde sofort mit kräftigem Applaus begrüßt. „Schön, dass so viele gekommen sind!“ freute sich der Leiter des Orchesters, Musiklehrer Theodor Schmidt.

Seine vom Alter her „durchmischte Besatzung“ legte los und brachte mit dem zweiten Stück „Eye Of The Tiger“ direkt Stimmung in den Saal. In den nun folgenden Stücken begeisterte nicht nur das Orchester als ganzes, sondern auch mehrere hervorragende Solisten mit Trompete, Posaune und Saxophon.

Für Gesang war durch Katharina Wicke gesorgt, die bei „Feeling Good“ als erstem Gesangsstück durch eine tolle Stimme beeindrucken konnte.

Jazzcombo_BZA_2

Auch bei „What A Feeling“ begeisterte sie erneut das Publikum. Allerdings wurde ihr diesmal durch das jüngste Mitglied der großen „Musikerfamilie“ ein klein wenig die Show gestohlen: „Papa“ rief die kleine Josephine und folgte Papa Theo auf die Bühne. Zum Amüsement der Zuschauer half die zweijährige Tochter fleißig beim Dirigieren und legte auch kleine Tanzeinlagen hin.

Die Jazz Combo begeisterte an diesem Abend nicht nur mit guter Musik, die Köpfe und Füße mitwippen ließ, sondern ebenso mit Charme und Authentizität. Beendet wurde das Konzert mit zwei Zugaben, von der die eine nur unter der Leitung der Schüler gespielt wurde. Theodor Schmidt kommentierte: „Die können das alleine!“

Der kräftige Applaus am Ende des Abends und das große Lob des Lehrers, bewies den jungen Musikern, dass sich die harte Arbeit gelohnt hatte. Sie spielten Musik, die sich wirklich hören lassen konnte.

Jazzcombo

Seit 16 Jahren macht Musiklehrer Theodor Schmidt die Jazz Combo zu einem Aushängeschild des Gymnasiums im Alfred-Grosser-Schulzentrum Bad Bergzabern. Gut 35 Schülerinnen und Schüler bilden eine doppelte Big-Band-Besetzung. (Maya Engel)

Jazzcombo_BZA_Theodor_Schmidt_mit_Tochter.jpg

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin