Samstag, 08. August 2020

Rheinzabern: Römerdorf-Fasenacht – Schwungvoller Auftakt zu drei Prunksitzungen

18. Februar 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Die närrischen Honoratioren v.l.: Ehrenvorsitzender reiner Marz, Ortsbürgermeister Gerhard Beil, Fasenachtsvorsitzender Stefan Mohr, Prinz David I., Prinzessin Tanja II., Hofmarschall Christian Lauer, Kulturattaché Philipp Schmitt, Ex-Hofmarschall Siegfried Grobs. Fotos: Beil

Die närrischen Honoratioren v.l.: Ehrenvorsitzender reiner Marz, Ortsbürgermeister Gerhard Beil, Fasenachtsvorsitzender Stefan Mohr, Prinz David I., Prinzessin Tanja II., Hofmarschall Christian Lauer, Kulturattaché Philipp Schmitt, Ex-Hofmarschall Siegfried Grobs.
Fotos: Beil

Rheinzabern. Es wird eng für die Rheinzaberner Gemeindeführung, denn am Freitagabend wurde in der Narrenburg der Turn- und Festhalle die närrische Monarchie unter Prinz David I. und Prinzessin Tanja II. ausgerufen.

In drei (ausverkauften) Saalfeten wird man massenweise Narren um sich scharen wollen, um am Fasenachtsdienstag das Rathaus zu stürmen, den Schultheisen zuerst zu demütigen, dann abzusetzen und danach mit einem närrischen Triumphzug durchs Römerdorf die Herrschaft der Narretei auszukosten.

Bevor jedoch die Prunksitzung beginnen konnte, galt es wieder den Tollitäten Treue zu schwören, worauf diese ihren „obersten Verehrern“ als Zeichen besonderer Huld einen Button ansteckten und die ersten närrischen Orden der Kampagne 2016/17 verliehen. Der Fasenachtsorden wurde von Tina Hoffmann, der Mama des Prinzen, kreiert.

Dann gaben sich Delegationen aus Neupotz, Philippsburg und Hördt die Ehre, ehe ein origineller Prolog die Aufmerksamkeit der Besucher auf die Bühne zog.

Nach temperamentvollem Einmarsch des Hofstaates begrüßte Hofmarschall und Sitzungspräsident Christian Lauer die begeisterte Menge, worauf das strahlende Prinzenpaar sein närrisches Volk begrüßte und im wunderbaren Outfit aus den Händen von Meister Robert Harter den Beifall entgegennahm.

Mit dem Auftritt der Minigarde nahm die Prunksitzung ihren Lauf. Eine Show von gut fünf Stunden brachte Garde- und Showtanz, Büttenreden und Nonsensdialoge, Hintersinn, Comedy, Quatsch und Tratsch, Jux und Dollerei. Kurz: Fasenacht mit Bodenständigkeit, die dem Volk aufs Maul schaut, die neckt, uzt und stichelt, aber nicht verletzt und stets über der Gürtellinie bleibt. Mehr wird nicht verraten. (gb)

Rhe-Na Narren-Orden der Kampagne 2016/17.

Rhe-Na Narren-Orden der Kampagne 2016/17.

 

Geduldig wartet die Minigarde auf ihren Auftritt.

Geduldig wartet die Minigarde auf ihren Auftritt.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin