Sonntag, 06. Dezember 2020

Reichspogromnacht – Gedenkveranstaltung am 9. November

5. November 2012 | Kategorie: Landau

Stolpersteine erinnern an das Schicksal ehemaliger Bürger der Stadt. Foto: Licht

Landau. Am 9. November 2012 begeht die Stadt Landau den 74. Jahrestag der Reichspogromnacht. Auch in diesem Jahr wird mit einem Rundgang zu den im November neu verlegten „Stolpersteinen“ an das Schicksal der Landauer Juden erinnert und gedacht. Mittlerweile wurden bereits 108 Gedenksteine im Stadtgebiet verlegt.

Die „Initiative Stolpersteine“ und das Stadtarchiv Landau gestalten den Rundgang, der um 17 Uhr vor der Gerberstraße 10 mit der Begrüßung durch Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer beginnt und am Synagogenmahnmal enden wird. Weitere Stationen werden der Innenhof des Frank-Loebschen-Haus, in dem Ensemblemitglieder des Theaterprojektes “Landauer Leben” eine Szene aus dem gleichnamigen Stationentheater spielen werden, die Gymnasiumstraße, die Marktstraße und die Schützengasse sein. Gegen 18.30 Uhr wird Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer am Synagogenmahnmal (Ecke Friedrich-Ebert-Straße/Reiterstraße) einen Kranz niederlegen. Die Landauer Liederleute und Saxophonist Peter Damm werden den Rundgang musikalisch begleiten.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. (stadt-landau)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin