Dienstag, 16. April 2024

Ratssitzung: Finanzen VG Kandel, Sanierung Grundschulen Kandel und Minfeld, Ausbau Holzgasse

2. Oktober 2013 | Kategorie: Allgemein, Kreis Germersheim, Politik regional

Verbandsgemeinderatssitzung in Kandel am 1. Oktober.
Fotos: Licht

Kandel – Nach der Vorstellung des Jahresberichts der Polizeiinspektion Wörth  wurde in der Sitzung des Verbandsgemeinderats Kandel der Jahresabschluss 2012 festgestellt.

(Link hierzu: Jahresbericht Polizei Wörth: Straftaten im Jahr 2012 deutlich zurückgegangen)

Die finanzielle Situation sei insgesamt zufriedenstellend, sagte Verbandsgemeindebürgermeister Volker Poß. Demnach gibt es einen Jahresüberschuss von 1.988.930 Euro an liquiden Mitteln. Der Schuldenstand wurde weiterhin konsequent abgebaut – so beträgt die Pro-Kopf-Verschuldung in der Verbandsgemeinde derzeit 65 Euro.

Garderobenschränke Ludwig-Riedinger-Grundschule

Auch die Sanierung der Ludwig-Riedinger-Grundschule in Kandel macht Fortschritte: Die Räte beschlossen eine Auftragsvergabe an die Firma Kettenbach aus Neustadt für 51 neue Garderobenschränke zum Preis von 37.035 Euro. Im Zuge der Brandschutzvorschriften sind keine offenen Garderoben mehr erlaubt: Mäntel könnten Feuer fangen und so einen Brand schnell anfachen. Mittlerweile hat die Schulleitung angeregt, dass die Schränke jeweils auch von zwei Kindern gleichzeitig genutzt werden können. Bei einer Reduzierung der Bestellung ergibt sich kein Preisaufschlag.

Elektroarbeiten in der Grundschule Minfeld

In der Minfelder Grundschule soll in den Herbstferien mit den Elektroarbeiten begonnen werden. Für diese Arbeiten bekam nach einer öffentlichen Ausschreibung die Firma Elektro-König aus Kandel den Zuschlag, die mit 72.943 Euro den besten Preis bot.

Verlegt werden auch neue Datenleitungen für Smartboards und PCs, zudem ist eine größere Anzahl an Steckdosen vorgesehen. Man versuche, die lärmintensiven Arbeiten in den Ferien zu erledigen, versicherte Poß. Sollte das nicht klappen, wird am Nachmittag gehämmert und gebohrt, wenn sich die Schüler nicht mehr im Gebäude aufhalten.

Ausbau Holzgasse in Minfeld

Beim Ausbau der Holzgasse in Minfeld ist ein neuer Regenwasserkanal vorgesehen, parallel zum bereits bestehenden Mischwasserkanal. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) beteiligt sich mit einer Fahrbahnerneuerung, berichtete Volker Poß. Die Gemeinde Minfeld wird für den Ausbau der Gehwege aufkommen.

Die Ettlinger Baugesellschaft Schmal war in diesem Fall die günstigste Bieterin bei der Ausschreibung. Die Maßnahmen sind mit knapp über 1 Million veranschlagt, Beginn der Bauarbeiten soll im November sein.

Jugendpflege soll dynamischer werden

Abschließend gab Jugendpfleger Holger Schendekehl einen Ausblick auf zünftige Konzepte in der kommunalen Jugendpflege. So soll diese noch breiter angelegt und  dynamisch ausgerichtete werden, um veränderten Entwicklungen flexibler begegnen zu könnten, so Schendekehl. Die Jugendlichen bräuchten mehr Ansprechpartner, bei denen sie ihre Probleme thematisieren könnten. Auch die Bereiche Suchtproblematik, Prävention und Regeln will der Jugendpfleger stärker ausbauen. (cli)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen