Montag, 01. Juni 2020

Grundschul-Betreuungszeiten in Kandel und Freckenfeld werden ausgeweitet – Ganztagsschule Kandel startet nach den Sommerferien

16. Juli 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Die Ludwig-Riedinger-Grundschule wird Ganztagsschule (wahlweise). Foto: pfalz-express.de

Die Ludwig-Riedinger-Grundschule wird Ganztagsschule (wahlweise).
Foto: pfalz-express.de

Verbandsgemeinde Kandel – Momentan werden in den Grundschulen in Kandel, Minfeld und Freckenfeld Betreuungsmöglichkeiten durch die Verbandsgemeinde Kandel angeboten.

Eltern der Grundschule in Freckenfeld stellten unlängst den Antrag, die Betreuung auf die Nachmittagsstunden bis 16 Uhr auszuweiten. Auch in Kandel werden die Betreuungszeiten außerhalb des regulären Unterrichts verlängert.

In Minfeld bleibt alles beim alten (Betreuung von Montag bis Freitag von 7.10 Uhr bis 07.40 Uhr und von 12 Uhr bis 14 Uhr).

In Freckenfeld gibt es nun Betreuung von Montag bis Freitag von 7 Uhr bis 8 Uhr und von 12 Uhr bis 16 Uhr (bislang bis 14 Uhr).

In Kandel läuft Betreuung in der regulären Grundschule von Montag bis Freitag von 12 Uhr bis 14 Uhr. Die Betreuung vor 8 Uhr entfällt, da diese kaum genutzt wurde.

Nach den Sommerferien gibt es in der Kandeler Ludwig-Riedinger-Grundschule nun auch das Angebot einer Ganztagsschule. Dort wird dann montags bis donnerstags von 16 Uhr bis 17 Uhr und freitags von 12 Uhr bis 16 Uhr beaufsichtigt.

Betreuung auch in den Ferien

Betreuung gibt es in Kandel auch in den Ferienzeiten. Man wolle damit berufstätige Eltern entlasten, sagte Verbandsbürgermeister Volker Poß.

In der zweiten Hälfte der Sommerferien wird demnach drei Wochen betreut, in den Oster- und Herbstferien jeweils eine Woche in der zweiten Ferienhälfte.

Zeiten: Analog zur Ganztagsschule von 8 Uhr bis 17 Uhr, freitags bis 16 Uhr. Mit dabei ist auch ein Mittagessen. Das Catering übernimmt die Lebenshilfe, denn man wolle frisches Essen für die Schüler, so Poß. Die Mensa ist vorerst in der Stadthalle untergebracht.

Die Preise müssen wegen des ausgeweiteten Angebots angepasst werden. In Freckenfeld steigt der Beitrag von 30 auf 60 Euro. In den Monaten Juli und August muss nichts bezahlt werden.

In Kandel bleibt es bei den 30 Euro, die aber wegen des Ferienangebots ganzjährig durchbezahlt werden müssen. (cli)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin