Donnerstag, 21. November 2019

Polizei und Stadt haben in Ludwigshafen-Mundenheim kontrolliert: Diebesgut, Marihuana und Manipulationen

18. Februar 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Ludwigshafen
Foto: www.pfalz-express.de

Foto: www.pfalz-express.de

Ludwigshafen-Mundenheim. Am 17. Februar führten Polizei und Stadt gemeinsam Kontrollen im Stadtteil Mundenheim durch. Acht Gaststätten, zwei Pensionen, zwei Autos und 97 Personen wurden überprüft.

Karolina-Burger-Straße- Kontrolle einer Pension

Bei der Kontrolle einer Pension in der Karolina-Burger-Straße wurde vom Gewerbeamt der Stadt bauliche Mängel festgestellt. Weitere Maßnahmen trifft hier das Gewerbeamt.

Gaststättenkontrolle Saarlandstraße

Bei der Kontrolle einer Gaststätte in der Saarlandstraße, gegen 19 Uhr, wurde ein manipulierter Geldspielautomat festgestellt. Der Automat wurde versiegelt, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.
Bei der Kontrolle wurde ferner ein Einmietebetrug bekannt.
Ein 27-Jähriger und ein 30-Jähriger, beide aus Ludwigshafen, hatten in der Gaststätte jeweils ein Zimmer gemietet. Sie verließen die Pension ohne die ausstehende Miete zu zahlen.

Gaststättenkontrollen Oberstraße

Drei manipulierte Geldspielautomaten wurden bei der Kontrolle von drei Gaststätten in der Oberstraße festgestellt. Die Automaten wurden versiegelt, Strafverfahren wurden eingeleitet.

Personenkontrolle Saarlandstraße

In der Saarlandstraße wurde ein 15-Jähriger kontrolliert. Der Junge hatte einen Schlagstock dabei. Dies stellt eine Ordnungswidrigkeit nach dem Waffengesetz dar. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet, der Jugendliche wurde seinen Eltern übergeben.

Fahrzeug und Personenkontrolle Karolina-Burger-Straße

In der Karolina-Burger-Straße wurde ein Opel Astra kontrolliert. Im Auto saßen zwei Männer, ein 26-jähriger Ludwigshafener und ein 22-jähriger Wormser.

Bei der Kontrolle wurden eine Vielzahl von Lebensmitteln, Bekleidungsstücken und vier Funkgeräte gefunden. Der 26-Jährige ist bereits wegen Ladendiebstahl polizeilich in Erscheinung getreten. Da er keine Eigentumsnachweise für die Waren hatte, ergab sich der Verdacht, dass es sich um Diebesgut handelt. Die Waren wurden sichergestellt.

Im Laufe der polizeilichen Ermittlungen konnten die Waren einem Ladendiebstahl in Speyer zugeordnet werden.
Die Ermittlungen dauern an.

Außerdem wurde bei dem älteren Mann eine geringe Menge Marihuana aufgefunden. Ein Verfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittel war hier die Folge. (pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte:

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin