Freitag, 21. Februar 2020

Parkhotel Landau wird erweitert: Grundsteinlegung „Villa am Park“ am 30. Januar

20. Januar 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Landau

Am 30. Januar wird die Grundsteinlegung erfolgen.
Foto: Pfalz-Express am 18. Januar 2020.

Landau. Mit der Grundsteinlegung für die „Villa am Park“ startet das Parkhotel Landau am 30. Januar in eine weitere wichtige Phase seiner Runderneuerung beziehungsweise Erweiterung.

Mit einem Investitionsvolumen von rund 3 Millionen Euro entstehen in den kommenden Monaten neue und hochwertige Räumlichkeiten für Übernachtungsgäste. Die Zimmerkapazität des Hotels steigt von aktuell 78 auf dann 112 Zimmer.

Der Hotelanbau, in Kooperation von Parkhotel, Werkgemeinschaft Landau und Professor Florian Burgstaller konzipiert, fügt sich behutsam in die vorhandene denkmalgeschützte Bebauung des umliegenden Ensembles von Festhalle, Villen entlang der Mahlastraße sowie der neu gestalteten Fassade des Bestandsgebäudes ein.

Um den Baumbestand des Ostparks zu schonen, wurde der neue Trakt Richtung Westen versetzt. Eine verglaste Fuge verbindet Neu- und Altbau. Intensive Abstimmungsverfahren mit den verschiedenen Genehmigungsbehörden waren notwendig. „Wir sind froh, dass gemeinsam mit dem Stadtbauamt Pläne erarbeitet werden konnten, die den Platzbedarf unseres Hauses lösen und zugleich die sehr zeitgebundene Architektur des Parkhotels in die wertvolle Denkmalumgebung einfügen“, betont Hoteldirektor Oliver Hasert.

Ihm ist es wichtig, dass auch die Einrichtung des Neubaus nicht von der Stange kommt. „Wir setzen auf Komfort und individuelles Design in unserer neuen Zimmerkategorie“, unterstreicht der Hotelchef. Er geht davon aus, dass bereits im Herbst 2020 die ersten Gäste ihre Zimmer beziehen werden.

Gemeinsam mit Oberbürgermeister Thomas Hirsch, Haupteigentümer Rolf Lauterbach und den beteiligten Architekten soll nach alter Tradition eine Zeitkapsel, gefüllt mit Münzen, dem Bauplan, einem Glücksbringer und der tagesaktuellen Zeitung in das Mauerwerk eingelassen werden. „Wir bekennen uns zum Standort Landau“, so Lauterbach.

Im gerade erst zu Ende gegangenen Jahr 2019 wurden bereits die Fassade des Hotels fertiggestellt, um ein harmonisches Gesamtbild des Ensembles zu schaffen. Der hervorstehende Glaserker am Haupteingang wich einem klassischen, symmetrisch gegliederten Vorbau. Zudem wurde die Hotelhalle, Rezeption, die neue Brasserie „Wein & Dein“ und die Hotelbar „Wohnzimmer“ mit viel Aufwand neu gestaltet. Insgesamt werden in den Hotelkomplex ca. 5,5 Millionen Euro investiert.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin