Montag, 06. Juli 2020

Parkhotel: Richtfest „Villa am Park“ und Eröffnung der Sommerterrasse Wein & Dein an der Jugendstil-Festhalle

Hotelbetreiber: „Einen zweiten Lockdown darf es nicht geben“

26. Juni 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Regional, Reise

Ein wunderschön illuminierter Konzertgarten: Premiere dazu war am Donnerstagabend.
Fotos: Rolf H. Epple

Landau. Die Gastronomie und Hotellerie wird durch Corona an ihre existentiellen Grenzen gebracht. Auch das Landauer Parkhotel, malerisch am Ostparkweiher und direkt neben der Jugendstil-Festhalle gelegen, muss kämpfen.

Man habe im Corona-Lockdown eine Million Euro Umsatz verloren, ein Verlust, den man nicht mehr aufholen könne: „Das Geld ist weg!“, so Parkhotel-Geschäftsführer Oliver Hasert.

Nach der Stilllegung bis zum 29. Mai 2020 sei die Buchungslage noch sehr verhalten. „In allen Marktsegmenten (Geschäftsreisende, Tagungsgäste, Touristen) sind wir noch weit von den Jahreszeitenüblichen Buchungen entfernt“, sagt Hasert.

Das Parkhotel versucht, durch mehrere Marketingkampagnen auf die Region und das Haus aufmerksam zu machen. „Wir hoffen auf die Sommerferien und den Herbst und tun alles in unserer Macht stehende um diese Zeit zu überleben. Wenn es einen zweiten Lockdown gibt, werden wir Weihnachten nicht überleben“, fürchtet er.

Oliver Hasert, Rolf Lauterbach und OB Thomas Hirsch stoßen auf eine gute Zukunft des Parkhotels an.
Foto: Rolf H. Epple

Auch Parkhotel-Inhaber Rolf Lauterbach, Verpächter einiger gastronomischer Betriebe, will um die Gastronomiekultur kämpfen. „Wohl denen, die einen Außenbereich haben“, so Lauterbach und bedankte sich bei OB Hirsch für dessen unbürokratisches Handeln. Dank der Stadtholding und deren Geschäftsführer Thomas Hirsch kann das Parkhotel nun den Konzertgarten der Jugendstil-Festhalle mit einer großzügigen Sommerterrasse bewirtschaften.

Mit einer „live-cooking“ Grillstation werden vor Ort frische Köstlichkeiten gezaubert und an regionalen Weinen hiesiger Winzer wird es natürlich auch nicht fehlen. Unter dem Namen „Brasserie Wein & Dein im Konzertgarten“ entstehe damit eine neue Dimension der Außengastronomie in Landau, freut sich Hasert.

„Durch die schöne Dekoration von dem Blumenhaus Gaab erwartet die Gäste ein völlig neues Ambiente im Innenhof zwischen dem Parkhotel und der Jugendstil-Festhalle“ so der Hoteldirektor, und betont „Unser Ziel ist es, den Landauern und den Gästen von auswärts diesen Sommer, durch unser Angebot an pfiffigen Speisen vom Grill und schönen Weinen, attraktiver zu gestalten.“

Auch hier zeige sich die Stadt Landau, wie auch bei allen Betrieben mit Außengastronomie, sehr großzügig und verlange keine zusätzlich Miete für die neue Location, erklärt er.

„Gerade in dieser schwierigen Zeit ist es besonders wichtig, Gastronomie und Hotellerie zu unterstützen. Aus diesem Grund stellen wir dem Parkhotel gerne den repräsentativen Konzertgarten unserer Festhalle zur Außenbewirtung zur Verfügung. Wir müssen den touristischen Bereich wieder nach oben bringen und weiter ausbauen“, so Stadtholding-Geschäftsführer Thomas Hirsch bei der Eröffnung im kleinen Kreis am Donnerstag (26. Juni).

Dass das neue gastronomische Kleinod gut angenommen wird, dazu will auch Touristik-Geschäftsführer Bernd Wichmann beitragen.

Öffnungszeiten

Zunächst soll von donnerstags bis samstags ab 17 Uhr der Konzertgarten geöffnet werden – die Küche hat bis 21.30 Uhr geöffnet. Hinauf kommt man, indem man durch die Brasserie des Hotels geht. Fußgänger und Radler können auch den hinteren Seiteneingang benutzen oder durch den Ostparkeingang kommen.

Richtfest für die zukünftige „Villa am Park“.
Foto: Rolf H. Epple

Richtfest für die „Villa am Park“

Am gleichen Tag wurde für die neue „Villa am Park“ ein symbolisches Richtfest gefeiert. Es lässt bereits jetzt erkennen, wie sich der Bau harmonisch in den umliegenden Ensembles der Jugendstil-Festhalle und den Villen in der Mahlastraße einfügt.

Hier wird derzeit mit einem Investitionsvolumen von rund 3 Millionen Euro die Kapazität des Parkhotels durch hochwertige Zimmer erweitert. Aktuell wird das Dach fertiggestellt und im Anschluss folgen die Fenster und der Außenputz.

„Dem Parkhotel kommt als 4-Sterne-Haus in unmittelbarer Nähe zur Jugendstil-Festhalle eine herausragende Bedeutung für die touristische Angebotsstruktur in unserer Stadt zu“, betont Oberbürgermeister Thomas Hirsch.

„Wir freuen uns sehr, dass sich das Parkhotel dazu entschieden hat, in die Zukunft und den Standort Landau zu investieren und nicht nur seine Kapazitäten erweitert, sondern auch mit den Arbeiten an der Fassade des Bestandsgebäudes das Stadtbild in diesem Bereich enorm aufwertet“, erklärt Hirsch. Ein Termin für die Fertigstellung kann allerdings noch nicht endgültig genannt werden.

Bei einer positiven Entwicklung stehe einer Eröffnung der „Villa am Park“ im März 2021 nichts im Wege, bekräftigen die Verantwortlichen. (desa/red)

Die Gäste staunten: Richtfest nach Pfälzer Art mit Schoppen-Glas.
Foto: Rolf H. Epple

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin