Dienstag, 26. Januar 2021

Papst spendet Segen „Urbi et Orbi“ – mehr Anstrengungen für den Frieden gefordert

1. April 2018 | Kategorie: Allgemein, Nachrichten, Weltgeschehen

Papst Franziskus
Foto: dts Nachrichtenagentur

Rom  – Papst Franziskus hat den Gläubigen zu Ostern den traditionellen Segen „Urbi et Orbi“ (Der Stadt und dem Erdkreis) gespendet.

Die Formel wird nur zu feierlichen Anlässen verwendet. Zu der traditionellen Ostermesse fanden sich am Sonntag Zehntausende auf dem Petersplatz in Rom ein.

In der Osternacht hatte Franziskus zu mehr Engagement gegen Ungerechtigkeit aufgerufen. Ostern sei eine Einladung, „mit eintönigen Angewohnheiten zu brechen, unser Leben, unsere Entscheidungen und unsere Existenz zu erneuern“, sagte der Papst in seiner Predigt im Petersdom.

Franziskus ging auch auf die Konflikte in Syrien, Jemen, Kongo, Südsudan, auf der koreanischen Halbinsel und Venezuela ein und forderte mehr Anstrengungen für den Frieden.

Der Gottesdienst am Ostersonntag fand wie im Vorjahr wegen der Angst vor Anschlägen unter verschärften Sicherheitsvorkehrungen statt. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin