Oppermann will Teile der AfD vom Verfassungsschutz beobachten lassen

11. Juni 2016 | 4 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik
SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann. Foto: dts Nachrichtenagentur

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann will Teile der AfD vom Verfassungsschutz beobachten lassen.

„Einzelne AfD-Agitatoren haben ein klar rechtsextremes Weltbild“, sagte Oppermann der „Welt am Sonntag“. „Da sollte der Verfassungsschutz hinschauen.“

Die Partei insgesamt vertrete eine „völkische Ideologie, die Minderheiten, Flüchtlinge und Einwanderer ausgrenzt und zu Sündenböcken macht“, erklärte der SPD-Politiker.

Der Fraktionsvorsitzende forderte, dass die AfD jedoch zuerst politisch und gesellschaftlich bekämpft werden müsse. „Anständige Deutsche sollten sich gegen diese Partei stellen“, sagte Oppermann. „Die AfD zerstört unsere deutschen Werte Weltoffenheit, Toleranz und Solidarität.“ (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

4 Kommentare auf "Oppermann will Teile der AfD vom Verfassungsschutz beobachten lassen"

  1. Spassbremse sagt:

    Äh, nö. Meine „Weltoffenheit, Toleranz und Solidarität“ haben die sog. Volksparteien (diese Bezeichnung ist leider heutzutage nur noch ein ganz, ganz schlechter Witz) wie die SPD auf dem Gewissen. Parteien, denen offene Grenzen & ein freundliches Lächeln wichtiger sind als die innere Sicherheit, haben in meinen Augen jegliche Wählbarkeit verloren. Solange hier kriminelle Ausländer tun und lassen können was sie wollen, ohne jegliche konsequente Bestrafung/Abschiebung befürchten zu müssen, können sich CPU und SPD (grüne und linke Realitätsverweigerer sowieso) meine Stimme abschminken. Wenn mich das als „anständigen Deutschen“ disqualifiziert, so what, das tangiert mich nicht einmal peripher. Hat die SPD eigentlich noch ein eigenes politisches Programm in petto, oder muss Hetze gegen politisch Andersdenkende reichen? Maas, Stegner, Oppermann…was für ein erbärmlicher Haufen.

  2. Gufo sagt:

    Anständige Deutsche wollen nichts mit Leuten zu tun haben die pädophilien Neigungen nachgehen. Und auch nicht mit denen die versuchen deren Treiben zu vertuschen.

  3. Achim Wischnewski sagt:

    Herr Oppermann hat mehrfach vom zuständigen Bundesamt die Information bekommen, dass die AfD in keinster Weise beobachtet werden muss.

    Das passt halt nicht in sein linkes Weltbild.
    Sein Problem.

    AfD wählen!

  4. Hans-Günter Gerstle sagt:

    Hr. Oppermann fällt wohl nichts besseres ein, wie ein kleines Kind bei drastisch schwindender Zustimmung für seine SPD nach Hilfe beim Verfassungsschutz zu rufen. Wie erbärmlich ist das denn?
    Er muss sich selbst fragen, ob er an einflussreicher Stelle sich ausreichend dafür eingesetzt hat, Schaden von unserem Land und seinem Volk (da haben wir es wieder = völkisch) in jüngster Zeit abzuwenden.
    Ich vermute, er hat genau das Gegenteil gemacht und alle Bürger spüren das im täglichen Leben.
    Dieser Mann ist ein substanzloser Politpolterer und daher völlig unglaubwürdig.

Directory powered by Business Directory Plugin