Montag, 24. Juni 2024

Bundeswehr-Gelöbnis in Germersheim: 75 Jahre Grundgesetz gewürdigt [mit Fotostrecke]

24. Mai 2024 | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional

Fotos: Pfalz-Express/Rolf H. Epple

Germersheim – In einer feierlichen Zeremonie in der Festungsstadt haben am Donnerstag, 23. Mai 2024, über 230 Rekrutinnen und Rekruten des Luftwaffenausbildungsbataillons und des ABC-Abwehrbataillons 750 Baden ihr Gelöbnis abgelegt.

Die  öffentliche  Veranstaltung fand im Stadtpark Fronte Lamotte in Germersheim statt. Zu diesem besonderen Ereignis kamen zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung und natürlich auch viele Angehörige der Soldaten. Oberstleutnant Christoph Kück, Kommandeur des Luftwaffenausbildungsbataillons, begrüßte die Anwesenden und betonte seine Freude über die große Resonanz.

Ehrengast und Gelöbnisrede

Ein besonderer Willkommensgruß galt dem CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Thomas Gebhart, der die Gelöbnisrede hielt. Gebhart, Obmann im Ausschuss für Klimaschutz und Energie, würdigte das Grundgesetz als eine der besten Verfassungen der Welt und betonte die zentrale Bedeutung der unantastbaren Menschenwürde, wie sie in Artikel 1 festgeschrieben ist.

Er erinnerte an die historische Bedeutung der alten Festung Germersheim und hob die Aussöhnung zwischen Deutschland und Frankreich sowie die Entstehung eines geeinten Europas hervor. Dies sei die beste Antwort auf die Schrecken des zweiten Weltkriegs, so Gebhart.

Kück: „Frieden und Freiheit keine Selbstverständlichkeit“ 

Auch Kommandeur Kück ging auf das Grundgesetz und die Verfassung ein. „Einst als Provisorium gedacht, ist unser Grundgesetz längst zum vollgültigen Ordnungsrahmen geworden, auf dem die gesamte staatliche Ordnung unseres Landes fußt“, so der Oberstleutnant. „Eine Verfassung, der die Menschen in diesem Lande vertrauen können und die zwischenzeitlich als ´Verfassungs-Blaupause´ in zahlreichen anderen Staaten zum Vorbild genommen wurde. Hierzulande unterstreichen die letzten 75 Jahre in Frieden, Freiheit und Demokratie auch die Erfolgsgeschichte unseres Grundgesetzes.“   

Das sei jedoch leider keine Selbstverständlichkeit, warnte Kück, der den Rekruten für ihre Zukunft in den Streitkräften und für ihren weiteren Lebensweg „alles erdenklich Gute sowie Gottes Segen“ wünschte.

V..l: Oberstleutanat Christoph Kück, CDU-Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart, Germersheims Bürgermeister Marcus Schaile und Oberstleutnant Alexander Große, Kommandeur ABC-Abwehrbataillon 750 „Baden“.
Foto: Pfalz-Express / Rolf H. Epple

Musikalische Begleitung und Applaus

Das Musikkorps der Bundeswehr aus Siegburg unter der Leitung von Hauptmann Kristian Palauneck sorgte für die musikalische Untermalung der Veranstaltung. Mit Stücken wie „Wir dienen Deutschland“, „Marsch des Soldaten des Robert Bruce“, dem „Regimentsgruß“ und der Nationalhymne schufen die Musiker einen feierlichen Rahmen. Die Darbietung wurde von den zahlreichen Zuschauern mit viel Applaus gewürdigt.

Feierlicher Gottesdienst

Vor dem Gelöbnis fand ein gemeinsamer Gottesdienst in der Sankt Jakobus-Kirche statt, der ebenfalls gut besucht war. Der evangelische Militärpfarrer Ciprian Matefy gestaltete den ökumenischen Gottesdienst kurzweilig. 

Das feierliche Gelöbnis ist ein zentraler Bestandteil der Integration junger Rekrutinnen und Rekruten in die soldatische Gemeinschaft und die Bundeswehr. Es steht für das Versprechen, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und die Rechte und Freiheiten des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen