Samstag, 15. Mai 2021

Neustadt: Schwerer Verkehrsunfall – Auto kollidiert mit Zug

22. April 2021 | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer

Symbolfoto: dts Nachrichtenagentur

Neustadt-Mußbach. Am Donnerstag (22. April) kam es gegen 16:43 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall am Ortseingang Neustadt/W., Ortsteil Mußbach, nach einer Kollision zwischen einem Auto und einem Zug.

Zuvor befuhr eine 72 Jahre alte Frau aus dem Landkreis Bad Dürkheim die Straße An der Eselshaut (L516) von Neustadt/W. kommend in Richtung Mußbach.

Nach Angaben der Fahrerin habe sie aufgrund der tiefstehenden Sonne zu spät erkennen können, dass die Ampelanlage der dortigen Bahnanlage kurz vor der genannten Ortschaft „Rot“ anzeigte, weshalb sie ihre Fahrt fortgesetzt habe.

Nachdem die Schranken sich nach unten bewegten, habe die Seniorin vor Schreck ihr Auto abgebremst und habe anstatt weiter zu fahren, nach hinten fahren wollen, um wieder vor die überfahrene Haltelinie der Ampelanlage zu gelangen.

Der annähernde Zug konnte durch ein Frühwarnsystem gewarnt und abgebremst werden, jedoch konnte ein Aufprall nicht verhindert werden.

Da das Auto nicht gänzlich auf dem Gleisbett stand, kollidierte der Zug lediglich mit dem Heckbereich des Autos und geriet hierdurch ins Schleudern, sodass es von der Fahrbahn abkam. Am Zug sowie an der Bahnanlage entstand erheblicher Sachschaden, beim Auto wirtschaftlicher Totalschaden.

Der Gesamtschaden wird derzeit auf mindestens 65.000 Euro geschätzt. Glücklicherweise wurden durch den Unfall weder die Seniorin, noch die Zuginsassen verletzt. Der Bahn- sowie der Straßenverkehr wurde kurzzeitig komplett gesperrt. Die Frau muss mit einer Geldbuße von 350 Euro sowie einem Fahrverbot von einem Monat rechnen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin