Dienstag, 24. November 2020

Neustadt-Geinsheim: Radfahrer übersieht Auto – Zusammenstoß unausweichlich

22. Mai 2018 | 1 Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer

Quelle: pol nw

Neustadt/Weinstraße – Eine 24-jährige Autofahrerin fuhr auf der B 39 in Richtung Speyer, ein 79-jähriger Mann auf dem Radweg neben der Gäustraße. Er kam aus Geinsheim und bewegte sich Richtung Ortsausgang (B 39).

Die B 39 wollte der Radfahrer an der dortigen Verkehrsinsel überqueren um auf der anderen Straßenseite weiter nach Speyer zu fahren. Dabei übersah er beim Überqueren die von links kommende Autofahrerin, die Vorfahrt hatte und fuhr in die rechte vordere Seite des Autos.

Obwohl die 24-Jährige noch bremste und nach links auswich, konnte sie den Zusammenstoß nicht verhindern. Der Radfahrer wurde über das Fahrzeug geschleudert und blieb verletzt auf der Fahrbahn liegen. Er wurde durch das DRK ins Krankenhaus gebracht. (pol/desa)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Neustadt-Geinsheim: Radfahrer übersieht Auto – Zusammenstoß unausweichlich"

  1. Landesbetrieb für Motorsport sagt:

    Gratulation an den LBM in Speyer!
    Eine längst bekannte Unfallhäufungsstelle mit mind. dem dritten schweren Unfall in den letzten 9 Monaten.
    Aber eine wirkungsvolle drastische Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Hobbyrennstrecke B39 ist ja sooo schlimm, die Leichtigkeit des sich und andere ins-Grab-bringens geht da vor.
    Die Verzweiflung vor Ort ist zum Greifen, aber mit ein paar bunten Schildchen ändert sich da nix.
    Fast jährlich gibt es dort Tote auf den paar hundert Metern der B39 um Geinsheim. Schwerste Unfälle zwischen PKW beim Überholen, Kurvenschneiden, mal in den Gegenverkehr fahren sind seit Jahrzehnten „normal“.

Directory powered by Business Directory Plugin