Montag, 14. Oktober 2019

Nachhaltige Wachstumszahlen und neue digitale Services bei der Sparkasse Rhein-Haardt: „Die Digitalisierung beschäftigt uns“

21. Februar 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Wirtschaft in der Region

Jahrespressegespräch 2019: Vorstandsmitglied Thomas Distler, Vorstandsvorsitzender Andreas Ott, Vorstandsmitglied Georg Lixenfeld (v.l.).
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Bad Dürkheim. Der Vorstand der Sparkasse Rhein-Haardt, Andreas Ott, Thomas Distler und Georg Lixenfeld, lud traditionell zu einem Pressegespräch n die Hauptstelle ein.

Ein kleiner Imagefilm sprach schon einmal zu Beginn der Ausführungen die wichtigsten Geschäftsfelder der Bank und ihre Umsetzung an.

Gegenstand der Ausführungen war die Bilanz 2018, aber auch Aussichten und neue Entwicklungen im Jahr 2019.

Mehr als 2/3 der Kunden legen Wert auf eine persönliche Beratung. Sie steht nach wievor hoch im Kurs. Die Sparkasse wird weiter in der Fläche bleiben.“Es wird keinen Kahlschlag geben“, so Andreas Ott. In Neustadt wird dieses Jahr die Filiale in der Spitalbachstraße renoviert. Die Filiale im Bruch in Bad Dürkheim hatte sich nicht mehr rentiert – sie ist jetzt eine SB-Stelle; die Kunden werden von der Hauptstelle mit betreut.

„Die Digitalisierung beschäftigt uns“, sagte Andreas Ott. 1/4 der Kunden seien noch offline, 1/3 „digitale Vorreiter“, und der Rest bewege sich im mittleren Anwendungssegment. Sie alle wolle man betreuen und habe für Alle auch die unterschiedlichsten Angebote, so Ott. In Zeiten der Digitalisierung ist trotzdem die Frage nach der Bargeldabschaffung für Ott kein Thema: „Die Deutschen lieben ihr Bargeld! Wir hinken europaweit hinterher“.

Im weiteren Verlauf des Pressegesprächs ging er noch näher auf das Thema Digitalisierung ein.

Ott beleuchtete auch das politische Umfeld, Handelsstreit, Brexit – die Entwicklung des DAX, der dramatisch eingebrochen war zum Jahresende. „Aber er hat sich schon wieder erholt und wird weiter steigen“, ist sich Ott sicher.

Bilanz: Sparkasse Rhein-Haardt führende Bank in der Region

Die Sparkasse Rhein-Haardt konnte im vergangenen Jahr ihre Position als führende Bank in der Region weiter ausbauen. Die Bilanzsumme stieg um 107 Mio. Euro (+ 2,6 %) auf 4,3 Milliarden Euro. Damit ist sichergestellt, dass die Sparkasse auch künftig zur nachhaltigen Entwicklung in der Region durch die Kreditversorgung von Mittelstand, des Handwerks und Privatkunden beitragen kann. Das Kreditvolumen stieg auf 2,7 Mrd. Euro, ein Anstieg von + 2,6 %.

Die Eigenmittel konnten um 4,8 % auf 355,5 Mio. Euro aufgestockt werden. Mit einer Gesamtkapitalquote von fast 18 % liegt das Geldhaus nach wie vor deutlich über den gesetzlichen Vorschriften.

Die bilanzwirksamen Kundeneinlagen sind um 1 % auf 3,4 Mrd. Euro gewachsen. Dies zeigt, dass in der anhaltenden Tiefzinsphase immer mehr Anleger ihr Sparverhalten anpassen und nicht so stark wie in den Vorjahren in klassischen Sparanlagen Gelder zu geringen Zinsen anlegen.

Beratung in der Tiefzinsphase enorm wichtig

Die jährliche Studie „Vermögensbarometer“ des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands zeigt 2018 bei einer Befragung, dass 38 % der Deutschen ihr klassisches Sparverhalten an die Niedrigzinsphase angepasst haben, um einer Nullrendite zu entgehen. Sie halten den Erwerb von Immobilien, Investment-/Immobilienfonds sowie Aktien und Wertpapieren für besonders geeignet.

Deshalb bietet die Sparkasse Rhein-Haardt mit ihren mehr als 230 qualifizierten Beratern aktive ganzheitliche Beratung mit chancenorientierten Lösungen unter Berücksichtigung der Wünsche, Ziele und individuellen Risikobereitschaft. Als Teil des ganzheitlichen Beratungsansatzes mit professionellen Beratungsprogrammen ist die alternative Anlage mit Investmentfonds, Zertifikaten und Aktien ein wichtiger Bestandteil beim Vermögensaufbau, gerade langfristig für die private Altersvorsorge. Ohne Anlagealternativen spreizt sich die Vermögensschere immer weiter, da ein Ende der Niedrigzinsen längst nicht sicher ist.

Regelmäßiges Wertpapiersparen ist das neue Sparen

Die Erkenntnis, dass gerade für langfristig orientierte Sparer ein breit gestreuter Aktienfonds eine ertragreiche Lösung sein kann, setzt sich nach und nach in der Bevölkerung durch. Dass das Wertpapiersparen sich immer größerer Beliebtheit erfreut, belegt der Zuwachs bei den Fondssparplänen, die um 1 150 Stück (+ 13,8 %) auf fast 9 700 angestiegen sind. Insgesamt stieg die Anzahl der Kundendepots um 4,7 % auf 19 900. Die negative Entwicklung an den Kapitalmärkten und der anhaltende Niedrigzins bremsten mit einem Rückgang von 2 % auf 4,27 Mrd. Euro einen stärkeren Zuwachs beim Aufbau von Vermögensanlagen (Einlagen inklusive Wertpapieranlagen).

Kreditnachfrage weiterhin hoch – starkes Wachstum bei privaten Wohnbaufinanzierungen

Die Sparkasse leistete 2018 einen wichtigen Beitrag zur guten wirtschaftlichen Entwicklung in der Region. Die Neuausleihungen stiegen um 8,6 % auf rund 524 Mio. Euro. Treiber waren hierbei insbesondere die privaten Wohnbaufinanzierungen mit einem Wachstum um 6,4 % auf 263 Mio. Euro. Im gewerblichen Finanzierungsbereich bei mittelständischen Unternehmen und Handwerksbetrieben stiegen die Neuausleihungen um 1,2 % auf 231,3 Mio. Euro. Nachgefragt wurden hier insbesondere Investitionen und Wachstumsfinanzierungen bei mittelständischen Unternehmen und Handwerksbetrieben.

Für das Alter und für Absicherung sorgen

Mit einem stabilen Wachstum der Versicherungsverträge im Bereich der Sachversicherungen (insbesondere Wohngebäude, Hausrat, Haftpflicht und Rechtsschutz) beim Volumen um 11,2 % und den insgesamt betreuten Sachversicherungen um 2,7 % auf 34 200 Stück, unterstützt die Sparkasse Rhein-Haardt mit ihrem Verbundpartner, der Versicherungskammer Bayern, die Kunden in verschiedensten Lebenssituationen mit attraktiven Versicherungslösungen. Das Volumen aller Lebensversicherungen, die im Wesentlichen der Altersvorsorge dienen, wuchs um 1,9 % auf 35,3 Mio. Euro.

Die Versicherungskammer Bayern ist Deutschlands größter öffentlicher Versicherer, der im Konzern ca. 50 Mrd. Euro an Kundengeldern betreut und zu den finanzstärksten Lebensversicherern in Deutschland zählt.

Rekordjahr im Immobiliengeschäft

Die Neuaufstellung der Immobilienvermittlung verbunden mit der Kenntnis des regionalen Marktes sowie höchster Beratungskompetenz durch Spezialisten, machen die Sparkasse Rhein-Haardt zum leistungsfähigen Marktführer beim Kauf oder Verkauf von Häusern oder Eigentumswohnungen. Auch in 2018 war die Nachfrage nach Immobilien deutlich größer als das Angebot. Dennoch war das vergangene Jahr mit 162 Immobilienvermittlungen (+ 40 %) mit einem Objektwert von 31,5 Mio. Euro (+ 49 %) ein Rekordjahr.

Das Bauspargeschäft, das mit dem Immobilienwunsch bzw. –erwerb einhergeht, konnte um 36 % auf rund 75 Mio. Euro gesteigert werden. Ein Beleg für die hohe Attraktivität von Wohneigentumswünschen und dem Bedürfnis nach langfristiger Zinssicherung.

Vierfache Auszeichnung für Beratungsqualität – Sparkasse Rhein-Haardt erneut beste Bank

Dass mehr als die Hälfte der Bevölkerung das höchste Vertrauen in Sparkassen hat (Umfrage „Die Deutschen und ihr Geld“ beim Vermögensbarometer 2018 des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands) und auch zurecht haben dürfen, bestätigt 2018 die Sparkasse Rhein-Haardt als regional verwurzelte Bank.

Unabhängige Bankentests durch die Gesellschaft für Qualitätsprüfung bestätigten der Sparkasse Rhein-Haardt die Auszeichnung Beste Bank in Bad Dürkheim, Frankenthal und Neustadt zu sein.

Zudem kürte Focus Money beim CityContest 2018 die Geschäftskundenberatung in Frankenthal zum Testsieger.

Digitale Services bei der Sparkasse weiter auf dem Vormarsch

 

65 200 Sparkassen-Girokontoinhaber führten Ende 2018 ihr Privatgirokonto per Online-Banking, was einem Zuwachs von 3 % entspricht.

Mobiles Banking mit der Sparkassen-App wird immer beliebter. 17 268 aktive Nutzer machen bei der Sparkasse Rhein-Haardt von der App Gebrauch. Unter 38 getesteten Banking-Apps zeichnete im Oktober 2018 Stiftung Warentest die Sparkassen-App als Testsieger aus. Integriert in die Applikation ist auch Kwitt: eine bequeme Funktion, Geld von Handy zu Handy an jedes deutsche Girokonto über die Handynummer in der persönlichen Kontaktliste zu senden. Über 1,1 Mio. Nutzer sind in der Sparkassen-Finanzgruppe registriert.

Zu weiteren beliebten Funktionen zählt auch das Elektronische Postfach.
Dies bietet die bequeme Möglichkeit, sich seine Konto-, Darlehensauszüge, Kreditkartenabrechnungen, Wertpapieraufträge oder rechtliche Informationen – zu deren Zustellung wir gesetzlich verpflichtet sind – ins Elektronische Postfach einzustellen. Rund 40 100 Nutzer haben so alle wichtigen Unterlagen im sicheren Online-Zugriff und können auf gesichertem Weg mit den Beratern Unterlagen austauschen.

Neues, hochmodernes Zahlungsverkehrsangebot

Die Sparkassen arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung ihrer Leistungen im Zahlungsverkehr für ihre Kunden. Mit der seit 1. Februar 2019 eingeführten Echtzeit-Überweisung und dem Bezahlen mit Android-Smartphones, stellt die Sparkasse Rhein-Haardt ihre Innovationskraft unter Beweis.

Mit der Echtzeit-Überweisung können Kunden Eurobeträge innerhalb 34 Länder des gemeinsamen europäischen Zahlungsraums in weniger als 10 Sekunden auf das Konto des Zahlungsempfängers übertragen.

Das mobile Bezahlen mittels Android-Smartphone kann an über 100 000 Terminals deutschlandweit an den Kassen sicher erfolgen. Der Online-Banking-Kunde richtet sich in wenigen Schritten seine Sparkassen-Card (Debitkarte) und/oder Mastercard digital ein. Beträge bis 25 Euro können so kontaktlos ohne PIN schnell bezahlt werden.

1 Mio. Euro an Spenden und Sponsoring

Mit rund 1.000.000 Euro an Spenden und Sponsoring hat die Sparkasse Rhein-Haardt 2018 soziale, kulturelle und sportliche Projekte gefördert.

Mit 285 000 Euro für digitale Lerninfrastruktur leistet die Sparkasse Rhein-Haardt in 2018 sowie 2019 ihren eigenen Beitrag zum bundesweiten Digitalisierungspakt für Schulen in ihrem Geschäftsgebiet:
• 171.000 Euro für alle Grundschulen (je 3.000 Euro)
• 114.000 Euro für alle weiterführenden Schulen (je 6.000 Euro)

Bereits 2011/2012 konnte mit ca. 273.000 Euro der Sparkasse Rhein-Haardt in die digitale Zukunft der Schüler investiert werden.

Neues Leistungsportfolio im Private Banking: Vermögensverwaltung und Stiftungen

Im Niedrigstzinsumfeld schätzen die vermögenden Kunden die kompetente und individuelle Beratung sowie Kompetenz des Geschäftsbereichs Private Banking.

Im Verbund mit der DekaBank, dem Wertpapierhaus der Sparkassen, der Landesbank Baden-Württemberg sowie der Frankfurter Bankgesellschaft stehen der Sparkasse Rhein-Haardt hochkarätige Partner in Sachen Vermögensverwaltung zur Seite, mit denen zusammen sich die Berater im Private Banking um die Belange der vermögenden Kunden kümmern.

Mit dem neuen Angebot der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Rhein-Haardt, können Bürger bereits ab 25.000 Euro einfach und effektiv eine eigene Stiftung gründen und Gutes für die Heimat tun: Beispielsweise für die Jugend-, Seniorenhilfe, Erziehung, Bildung, Kunst, Kultur, den Sport oder Tier- und Umweltschutz. Die Sparkasse Rhein-Haardt erledigt gemeinsam mit der DT Deutschen Stiftungstreuhand AG die komplette Stiftungsverwaltung inklusive Budgetplanung und Realisierung des Stiftungszwecks.

Zur Förderung des Gemeinwohls tragen bereits zwei eigene Stiftungen der Sparkasse Rhein-Haardt mit einem Gesamtkapital von über 1.100.000 Euro bei. (red/desa)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin