Dienstag, 22. Oktober 2019

Musikverein Bellheim: Neuwahlen und gutes Miteinander

1. Februar 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Das Jugendorchester des Musikverein Bellheim. Foto: v. privat

Das Jugendorchester des Musikverein Bellheim.
Foto: v. privat

Bellheim – Beim Musikverein Bellheim hat es Neuwahlen gegeben.

Die bisherigen Vorstände Martin Müller, Musik, Ursula Dollt und Michael Hoffmann wurden von der Mitgliederversammlung für weitere zwei in ihren Ämtern bestätigt.

„Wir sind derzeit gut aufgestellt und können wiederum auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken und auf das Erreichte dürfen wir zufrieden sein“, so Musikervorstand Martin Müller in der Mitgliederversammlung. Sein Dank galt Dirigent Andreas Hoffmann, der es immer wieder verstehe, die Musiker zu motivieren und für die Blasmusik zu begeistern.

Derzeit befänden sich 45 Aktive in den Reihen des Musikvereins, so Dollt in ihrem Rückblick, die sich bei 54 Musikproben und 25 öffentlichen Auftritten innerhalb und außerhalb der örtlichen Gemeinde bewähren mussten.

Bei fünf Musikfesten in der Region waren die Musiker mit von der Partie. Stolz sei der Verein nach wie vor auf die erfolgreiche Nachwuchsarbeit. Hier werde von den Verantwortlichen, denen sie ausdrücklich dankte ausgezeichnete Arbeit geleistet.

Dollt verwies auch auf zahlreiche Aktivitäten innerhalb des Vereinslebens und stellte dabei die Neujahrswanderung, die Konzertreise nach Köln, das gemeinsame Konzert mit dem Jugend- und Erwachsenenorchester, den Jugendvorspieltag, die interne Weihnachtsfeier sowie die musikalische Einstimmung auf den Heiligen Abend heraus.

Besonders erwähnte Dollt das Adventskonzert in der protestantischen Kirche, das von den zahlreichen Zuhörer mit großem Beifall aufgenommen wurde und dessen Spendenerlös in Höhe von 1.000 Euro dem Kinderhospiz „Sterntaler“ in Dudenhofen zu Gute kommt.

Aber auch das Waldfest, das erstmals auf drei Tage ausgedehnt wurde, stand ganz im Zeichen der Blasmusik und lockte zahlreiche Besucher nach Bellheim.

Beim Brauereifest hatte der Verein einen Verpflegungsstand übernommen und dabei alle Hände voll zu tun.

Nach Aussage von Jugendvertreterin Verena Scheurer werden vielfältige Anstrengungen unternommen, um Kinder und Jugendliche auszubilden und sie für die Musik zu begeistern. Derzeit seien 19 Kinder in Ausbildung, 16 werden im Flötenkurs und 15 Kinder im Rahmen der musikalischen Früherziehung betreut.

Sechzehn Kinder gehören dem Jugendensemble an und 19 Jugendliche spielen im Jugendorchester.

Elf Ausbilder seien derzeit in der Jugendarbeit tätig: Nina Wilhelm, musikalische Früherziehung (MFE), Querflöte und Flöte; Verena Scheurer, Klarinette, MFE, Flöte; Karolin Klöckner, Querflöte; Kathrin Szadorf, Klarinette; Benedikt Wagner, Trompete; Lars Kern/Tanja Ruppenthal und Martin Müller, Schlagzeug; Milena Willem, Flöte; Reinhardt Kehr, Tenorhorn, Olivia Adam, Flöte und Elena Bottaccio, MFE.

In seinem musikalischen Bericht stellte Dirigent Andreas Hoffmann fest, dass unter den Musikern eine intakte Kameradschaft und ein gutes Miteinander herrsche. Er sei mit der musikalischen Arbeit sehr zufrieden.

Dem Bericht von Finanzvorstand Michael Hoffmann war zu entnehmen, dass die Finanzen des Vereins geordnet sind. Davon konnte auch Kassenprüferin Karolin Klöckner berichten, so dass einer einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft nichts im Wege stand. (mg)

Die Neuwahlen unter Leitung von Manfred Kramer und Alfred Gadinger hatten folgendes Ergebnis:

Vorstand – Musiker: Martin Müller

Vorstand – Organisation: Ursula Dollt

Vorstand –Finanzen: Michael Hoffmann

Orchestervertreter: Tobias Weber

Jugendvertreterin: Verena Scheurer

Beisitzer aktiv: Lea Scheurer, Benedikt Wagner, Axel Werner, Simone Wolff, Robin Hörner, Ursula Klein, Katrin Szadorf, Nina Wilhelm

Beisitzer passiv: Heinz Dollt

Kassenprüfer: Angelika Panzeter, Karolin Klöckner

Für das Jahr 2018 sind folgende Veranstaltungen geplant:

Frühjahrskonzert – 24. April;

Waldfest – voraussichtlich 1. bis 3. September;

2. Dezember – Jugendvorspieltag

24. Dezember – Musikalische Einstimmung auf Weihnachten (mg)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin