Freitag, 03. Februar 2023

Mitgliederversammlung 2022 des Technologie-Netzwerks in Landau: Eingeschlagener Kurs bestätigt

Im Fokus: Fachkräfte

3. Dezember 2022 | Kategorie: Allgemein, Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau

Marcus Ehrgott, Geschäftsführer des Technologie-Netzwerks Südpfalz e.V. gab einen Rück-und Ausblick.
Quelle: Technologie Netzwerk

Landau. Auf der sehr gut besuchten Mitgliederversammlung des Technologie-Netzwerk Südpfalz e. V., die am vergangenen Montag in der Sparkasse Südpfalz stattfand, stand ein Thema im Mittelpunkt: Fachkräfte.

Der Vorsitzende Michael Englert setzte gleich zu Beginn mit einigen Zahlen den Impuls in diese Richtung. In diesem Zusammenhang sei es ein großer Erfolg, dass im Studienzentrum Germersheim ergänzend zum bereits im Jahr 2022 gestarteten Bachelorstudium Digital Engineering, ab dem kommenden Jahr der Masterstudiengang Digital Engineering berufsbegleitend angeboten wird.

„Schon heute fehlen in Deutschland etwa 300.000 MINT-Hochschulabsolventen“, so Michael Englert. Und dieser Bedarf ziehe sich durch alle Berufsfelder. Studien besagen, dass im Jahr 2030 knapp vier Millionen qualifizierte Fachkräfte am Arbeitsmarkt fehlen.

Für die MINT-Studiengänge machte Michael Englert die Aussagen konkret: „Derzeit haben wir in Deutschland pro Jahr rund 70.000 MINT-Absolventen, der Bedarf liegt jedoch bei über 100.000 jährlich. Das zeigt: Ein Studium im technischen oder naturwissenschaftlichen Bereich bringt ein hohes Zukunftspotential für jeden Einzelnen mit sich.“
Zukunft gestalten beginnt bei jedem Einzelnen, daher liegt es uns als Technologie-Netzwerk Südpfalz am Herzen, Jugendliche für das Thema „MACH MINT“ zu begeistern. Geschäftsführer Marcus Ehrgott betonte im Jahresrückblick 2022 den erfolgreichen Start des neuen Bachelorstudiengangs Digital Engineering der Hochschule Kaiserslautern im Studienzentrum Germersheim.

Damit sei es gelungen, den ersten technischen Studiengang in der Südpfalz zu etablieren. Dieser Erfolg sei möglich, da trotz Corona die Kontakte in die Schulen kontinuierlich ausgebaut wurden. Dennoch kämpfe man gegen den Trend, dass sich viele Schüler und insbesondere Schülerinnen eine technisch ausgerichtete Ausbildung oder ein entsprechendes Studium einfach nicht zutrauen würden.

„Angebote zu schaffen, dass Jugendliche mit Technik und einem technisch geprägten Berufsumfeld in Kontakt kommen und Erfahrungen sammeln können, ist eines unserer zentralen Anliegen“, so Marcus Ehrgott.

Das Technologie-Netzwerk Südpfalz e. V. unterstütze daher aus voller Überzeugung Aktivitäten von Seiten des Landauer Makerspace (Zentrum für Technikkultur Landau e. V.) und der Universität Koblenz-Landau, die nach den Corona-Einschränkungen wieder vermehrt Mitmachaktionen durchführen. Nach wie vor fehlt vielen Jugendlichen der notwendige Impuls und manchmal auch der Mut sich für eine technische Ausbildung oder MINT-Studiengang zu entscheiden.

Die Mitgliedsunternehmen unterstützen nachdrücklich den eingeschlagenen Weg. Das Netzwerk leiste wertvolle Arbeit, um systematisch die Verbindung zwischen Schulen, Hochschulen, Universitäten und Unternehmen aufzubauen und zu intensivieren. Allein das Sichtbarmachen der technischen Ausrichtung vieler hiesiger Unternehmen helfe, um die entsprechenden Berufsfelder ins öffentliche Bewusstsein zu bringen. Ausdrücklich wurde die überregionale Zusammenarbeit, unter anderem mit der Science and Innovation Alliance Kaiserslautern e.V., der Metropolregion Rhein-Neckar, der TechnologieRegion Karlsruhe und dem Pamina-Business-Club, begrüßt.

Mehr Infos auf den Websites www.technologie-netzwerk-suedpfalz.de und www.mach-mint-suedpfalz.de sowie www.digital-engineering-suedpfalz.de

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen