Dienstag, 29. November 2022

Studiengang Digital Engineering: Online-Info-Konferenz am 23. Mai

13. Mai 2022 | Kategorie: Ausbildung & Beruf, Elsass Oberrhein Metropolregion, Kreis Bad Dürkheim, Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Ludwigshafen, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Ratgeber, Rhein-Pfalz-Kreis, Südwestpfalz und Westpfalz, Wirtschaft in der Region

Am Montag, 23. Mai 2022, findet um 16 Uhr die nächste Online-Konferenz zum neuen Studiengang Digital Engineering in Germersheim statt.

Interessierte haben hier die Möglichkeit, mit den beiden Studiengangsleitern, Prof. Dr.-Ing. Jan Conrad (Fachbereich Informatik und Mikrosystemtechnik) und Prof. D.-Ing. Hartmut Opperskalski (Fachbereich Angewandte Ingenieurwissenschaften), über die Inhalte und den Ablauf des Studiums zu sprechen.

Gemeinsam mit Vertretern von Unternehmen im Technologie-Netzwerk Südpfalz geben sie zudem einen Einblick über die vielfältigen Berufsmöglichkeiten, die sich mit dem Bachelor-Abschluss ergeben.

Interessierte können sich über folgende Mail-Adresse formlos anmelden: digital-engineering@hs-kl.de. Vor der Sitzung wird der Teilnahme-Link zugesandt. Über diese Mail-Adresse kann auch ein persönliches Beratungsgespräch mit dem Studiengangskoordinator Karl-Georg Kettering vereinbart werden.

Hintergrund:

Zum Wintersemester 2022/23 bietet die Hochschule Kaiserslautern erstmals den Studiengang Digital Engineering im Studienzentrum in Germersheim an. Seit Montag, den 04. April 2022 steht das Bewerberportal auf der Website der Hochschule unter www.hs-kl.de offen.

Zum Studiengang

Der Digital Engineer setzt an der Schnittstelle zwischen Informatik und Elektrotechnik an. Allgemein formuliert geht es darum, Probleme zu erkennen, zu analysieren, Lösungen umzusetzen und anschließend zu dokumentieren. Dabei ist Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams gefragt. Nach 7 Semestern hat man den Abschluss Bachelor of Arts (B.A.)

Was kann ich mit dem Abschluss machen?

Mit dem B.A. ist ein direkter Einstieg ins berufliche Leben möglich. Durch die Praxisanteile im Studium ist der Kontakt in Unternehmen sichergestellt, so dass man bereits studienbegleitend eine gewisse Orientierung erhält. Der B.A. befähigt ebenso zum Weiterstudium in einem nationalen oder internationalen Masterstudiengang.

Methodenorientiert und für viele Branchen geeignet

Das Augenmerk des Studiums liegt auf einem breit angelegten Grundlagen- und Methodenwissen.

Es macht fachlich flexibel und unabhängig von einer aktuellen Technologie. Daher ist diese Qualifikation in einer Vielzahl von Branchen gefragt, in der Elektronik-, Elektro- oder Softwarebranche und ebenso in der Automobiltechnik, Medizintechnik und anderen Bereichen. Nach dem Studium ist man fit für Entwicklung, Forschung, Fertigung, Service, Marketing oder Vertrieb.

Studium in Präsenz in Germersheim

Der Studiengang startet mit 24 Studienplätzen zum Wintersemester 22/23 in Germersheim im Gebäude Tournuser Platz 1 (Sparkassen-Gebäude) in Präsenz. Einige Teile werden online aus Kaiserslautern und Zweibrücken unterrichtet, mit der Möglichkeit Fragen und Rückfragen an den Referenten zu stellen. Zudem ist immer ein fachlicher Ansprechpartner der Hochschule in Germersheim dabei.

Ab April 2022 kann man sich über das Portal der Hochschule Kaiserslautern (www.hs-kl.de) einschreiben und ist damit Student der Hochschule Kaiserslautern. Informationen gibt es ab sofort bei Studienkoordinator M.Sc. Karl-Georg Kettering. Einfach E-Mail an digital-engineering@hs-kl.de und ein Beratungsgespräch vereinbaren.

Laborphasen in Blockseminaren in Kaiserslautern

Am Standort der Hochschule Kaiserslautern mit mehr als 6.000 Studierenden steht modernste Infrastruktur zur Verfügung, unter anderem steht das neue Laborgebäude kurz vor der Fertigstellung. Im Rahmen von Blockseminaren wird diese moderne Lerninfrastruktur in das Studium in Germersheim integriert und somit auch der persönliche Kontakt in die Hochschulwelt selbst aufgebaut.

Zwei Fachbereiche involviert: AING und IMST

Der Fachbereich Angewandte Ingenieurwissenschaften (AING) in Kaiserslautern verfügt über die Kernkompetenzen in der Elektrotechnik/Informatik und im Maschinenbau. Der Fachbereich Informatik und Mikrosystemtechnik (IMST) ist ausgerichtet auf Informatik, Lebenswissenschaften sowie Mikro- und Nanotechnologie. Diese Kompetenz steht mit dem Digital Engineer in Germersheim zur Verfügung und ermöglicht nach 7 Semestern und dem B.A.-Abschluss das Weiterstudium an der Hochschule in Fachbereichen, die man bereits kennt.

Mehr Infos

www.hs-kl.de oder E-Mail an: digital-engineering@hs-kl.de (M.Sc. Karl-Georg Kettering)

www.technologie-netzwerk-suedpfalz.de

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen