Dienstag, 18. Juni 2019

Michael Trauthwein zum Direktorstellvertreter der IGS Wörth ernannt

30. August 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Direktor Karlheinz König (links) überreicht Michael Trauthwein die Urkunde des Bildungsministeriums.
Foto: v. privat

Wörth – Zum neuen Schuljahr wurde Konrektor Michael Trauthwein zum Direktorstellverteter der Integrierten Gesamtschule Wörth ernannt.

Direktor Karlheinz König konnte ihm die Urkunde von Ministerin Doris Ahnen überreichen. In der auslaufenden Realschule plus unterstützt er zusätzlich die kommissarische Schulleiterin, Konrektorin Rita Ulm.

Nach dem Abitur am Otto-Hahn-Gymnasium in Landau studierte Trauthwein von 1991 bis 1995 Englisch und katholische Religion an der Universität Landau. Sein Referendariat absolvierte er an der Realschule in Edenkoben in den Jahren 1996 und 1997. Im Sommer 1997 kam er an die Regionale Schule in Wörth. Hier leitete er unter anderem die Fachkonferenz Englisch.

Im Jahre 2008 wurde er zum Konrektor ernannt. 2009 wurde die Schule zur Realschule plus. 2012 erfolgte der Wechsel zur Integrierten Gesamtschule Wörth, nachdem er sich erfolgreich auf die Stelle als Direktorstellvertreter beworben hatte, die er dann ein Jahr kommissarisch inne hatte.

Trauthwein ist verantwortlich für den Stundenplan, für Verträge im Bereich PES  (Vertretungslehrer) und die Zeugniserstellung. Zusammen mit Konrektorin Daniela Micek ist er verantwortlich für die Organisation der Ganztagsschule.

Sein Hobby Fotografie stellt er auch in den Dienst der beiden Schulen: Er sorgt dafür, dass alle schulischen Ereignisse bildlich erfasst werden. Für die Realschule plus betreut er in vorbildlicher Weise die Homepage.

Wenn er gerade nicht in der Schule tätig ist oder fotografiert, findet er Zeit für seine weiteren Hobbys. Michael Trauthwein spielt Trompete bei der Kolpingskapelle Herxheim, deren Vorsitzender er auch ist. In der noch verbleibenden Freizeit kocht er sehr gerne und organisiert Feste. Auch in der Schule wirft er gerne den Grill an beim samstäglichen Noteneintrag oder ähnlichen Gelegenheiten. (red)

V.li.: Die Lehrerinnen Maria Anna Ochsenreither und Margarete Winter-Brandl.

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin