Dienstag, 12. November 2019

Merkel: Werden bei EU-Gipfel über neue Russland-Sanktionen sprechen

17. Juli 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).
Foto: dts Nachrichtenagentur

Brüssel – Bei dem EU-Sondergipfel in Brüssel werden die europäischen Staats- und Regierungschefs über neue Sanktionen gegen Russland beraten.

In der Ukraine-Krise sei seit dem letzten Gipfel „leider nicht viel passiert, was die die Umsetzung unserer Erwartungen anbelangt“, so Bundeskanzlerin Angela Merkel vor dem Beginn der Gespräche.

So seien keine Geiseln freigelassen worden, es sei keine Grenzsicherung umgesetzt worden, auch die Kontaktgruppe arbeite nicht. „Deshalb werden wir hier über neue Sanktionen sprechen“, so Merkel weiter.

Der russische Beitrag zu einem Frieden in der Ukraine sei noch nicht ausreichend. Bei dem EU-Gipfel soll darüber hinaus die Besetzung mehrerer europäischer Spitzenposten abgestimmt werden. Dabei geht es hauptsächlich um die Nachfolge der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton und des EU-Ratsvorsitzenden Herman Van Rompuy. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin