Samstag, 31. Juli 2021

MdB Tobias Lindner leitet kleine Forscher an: Sanduhren basteln in der Kita

1. Juli 2013 | Kategorie: Landau, Regional

Kita-Leiterin Ursula Faller-Greiner übergibt Tobias Lindner das Forscher-Diplom.
Foto: Ahme

Landau-Godramstein. „Das war eine spannende Sache und ein harter Kampf, die Aufmerksamkeit der Kinder zu bekommen“, sagte der Bundestagsabgeordnete der Grünen,Tobias Lindner.

Doch alle Erzieherinnen waren sich durchaus einig: Lindner hat sich sehr gut geschlagen und wäre durchaus auch als potentieller Erzieher ins Auge zu fassen.

Lindner hatte in der Prot. Kindertagesstätte Godramstein zwei Stunden lang am bundesweiten „Tag der kleinen Forscher“ mit den Godramsteiner Vorschulkindern Sanduhren gebaut. Das Thema Zeit war von der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ an die Bundestagsabgeordneten heran getragen worden. Die Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, Bildung in mathematischen, naturwissenschaftlichen und technischen Fächern auch in die Kindergärten zu bringen. Die Volksvertreter sollten einen Teil ihrer Zeit spenden und den Kindern technische Überlegungen spielerisch nahe bringen.

Wie lange ist eine Minute? „Wie schnell kann ich in einer Minute laufen? Und bringen wir es fertig, eine Minute nicht zu plappern?“ Diese Fragen wurden von den Kids eifrig aufgegriffen. Auch wenn zum Beispiel eine Minute auf einem Bein zu stehen, gar nicht so einfach zu schaffen war.

Zusammen mit Leiterin Ursula Faller-Greiner bereitete Lindner Sand vor, nahm große und kleine Trichter und dann wurde erst einmal geschaut, durch welche Öffnung der Sand schneller rieselt. Dann wurde Sand in eine Plastikflasche geschüttet, eine andere Flasche damit verbunden und schon war eine Sanduhr gebaut. Carla, Johannes und Marc-Leon probierten, welche Uhr denn wohl schneller liefe, was natürlich auch von der Menge Sand in der Flasche abhängig war. Allen machte das Basteln mit Lindner großen Spaß.

Am Ende bekam jeder kleine (und auch der große)Forscher ein Forscher-Diplom ausgehändigt. Tobias Lindner („Ich hatte großen Respekt vor dem Termin, weil ich keine Erfahrung mit Kindern habe“), hat sich sehr gut geschlagen und gute pädagogische Ansätze gezeigt. Auch zukünftig will der Volksvertreter am Ball bleiben und durch verschiedene „Praktika“ nahe beim Bürger sein. (desa)

Tobias Lindner zeigte gutes pädagogisches Einfühlungsvermögen.
Foto: Ahme

So, jetzt sind die Sanduhren fertig!
Foto: Ahme

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin