Freitag, 20. September 2019

Ludwigshafen-Edigheim: Falscher Notruf wird teuer

3. Januar 2017 | 1 Kommentare | Kategorie: Ludwigshafen
Symboldbild pfalz-express.de

Symboldbild pfalz-express.de

Ludwigshafen-Edigheim – Offenbar um seinen Nachbarn eins auszuwischen, hat in der Nacht auf Dienstag ein 38-jähriger Mann aus Edigheim über Notruf gemeldet, dass es in der Wohnung seiner Nachbarin in einem Mehrfamilienhaus in der Kranichstraße brennen würde.

Das Wohnhaus wurde deshalb mit starken Kräften von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei angefahren. Bei der sichtlich überraschten Wohnungsinhaberin konnten die Polizeibeamten jedoch keinen Brand entdecken.

Bei den Ermittlungen vor Ort konnte der 38-jährige eindeutig als der Anrufer ermittelt werden.

Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen des Missbrauchs von Notrufen. Daneben kommen auch die Kosten für den Einsatz von 26 Feuerwehrmännern, den Rettungskräften und drei Polizeistreifen auf ihn zu.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Ludwigshafen-Edigheim: Falscher Notruf wird teuer"

  1. von Venningen sagt:

    Gut, daß hier mal auch die Folgen für den Anrufer benannt werden. Bei den meisten Meldungen könnte man ja den Eindruck gewinnen, daß solche „Scherze“ Folgenlos bleiben

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin