Mittwoch, 25. November 2020

Linksextremisten üben bei Schützenvereinen

3. August 2018 | 5 Kommentare | Kategorie: Politik

Linksextreme Randalierer bei Anti-20-Protest.
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Mehrere Linksextremisten aus Berlin haben sich geschickt Zugang zu Schützenvereinen verschafft und dort den Umgang mit Schusswaffen trainiert.

Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf eine vertrauliche Akte des Berliner Landeskriminalamts (LKA).

Die „identifizierten Personen“ sprachen dem LKA-Bericht zufolge gezielt Mitglieder von Schützenvereinen aus Berlin an und zeigten dabei großes Interesse am Schießsport.

Politische Gespräche seien dabei ausdrücklich vermieden worden. Nach ersten freundschaftlichen Treffen mit den ahnungslosen Schützenbrüdern nahmen die Linksextremisten auf offiziellen Schießständen in Berlin und Brandenburg an „angeleiteten Schießübungen“ teil, zitiert Focus aus dem LKA-Dokument.

Geschossen wurden dabei Pistole, Revolver und Gewehr. Ob es ein politisches Motiv für die Schießausbildung gibt, ist noch nicht bekannt. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

5 Kommentare auf "Linksextremisten üben bei Schützenvereinen"

  1. Hans-Jürgen Höpfner sagt:

    Genau so haben wir es vermutet.

    Nach außen hin härtere Waffengesetze fordern und dann klammheimlich für den Krieg gegen den Staat und Andersdenkende trainieren….

  2. Tobi sagt:

    Die AfD unterstützt mit ihrer legeren Waffenpolitik Linksextremisten!

    Naja, die Schützenvereine sind sowieso schon rechtsextrem unterwandert. Zumindest außerhalb der olympischen Disziplinen.

  3. Tobi sagt:

    So lange kein waffenverbot besteht, darf jeder (abhängig vom Alter) als Gastschütze schießen. Hier wird heiße Luft produziert, mehr nicht.

    • Hans-Jürgen Höpfner sagt:

      Dass sich Linksextremisten in Berlin bei einem Schützenverein an Waffen ausbilden ließen ist nur ein Missverständnis, schließlich ist das ein aufgebauschtes Problem und die Linken sind genauso friedlich wie der Islam.

      • Tobi sagt:

        Gerade AfD affine Schützenbrüder sind absolut gegen eine Gesinnungsprüfung. Und wie gesagt, hier lief alles im absolut legalen Bereich ab.

        Erfahrungsmäßig sind die rechtsextremen natürlich total friedlich.

Directory powered by Business Directory Plugin