Freitag, 20. September 2019

Ex-Weinkönigin und Lauf-Fan Katja Schweder: „Der Médoc Marathon war einfach Spitze!“

7. Oktober 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Regional

Katja und ihr Schloss: Entlang der Marathonstrecke gab es Einiges zu sehen und zu verkosten.
Foto: privat

Neustadt. Am Rande der Krönung der Pfälzischen Weinkönigin fand Katja Schweder, ihres Zeichens Deutsche Weinkönigin 2006/07, ein paar Minuten Zeit für den Pfalz-Express.

Katja hat Anfang September beim berühmten Médoc-Marathon teilgenommen. Der Médoc-Marathon ist ein Marathonlauf in Pauillac, der seit 1985 jedes Jahr im September stattfindet. Natürlich geht es um gute Zeiten, aber besonders schätzen die Teilnehmer, natürlich auch Katja, die spezielle Atmosphäre dort.

Der Veranstalter nennt la santé (die Gesundheit), le sport (den Sport), la convivialité (die Gastlichkeit) und la fête (das Feiern) als die vier Grundpfeiler des Médoc-Marathons.

„Ich bin immer sehr viel gelaufen“ sagt Katja. „Turnschuhe gehen jedenfalls immer in jedes Handgepäck. Für den Médoc-Marathon habe ich ein Jahr trainiert, bin aber immer nur jeweils 10 Kilometer-Strecken gelaufen.“ Der Hohenberglauf in Birkweiler oder Läufe in Deidesheim waren Katjas Trainingsstrecken, mit denen sie sich auf den großen Marathon, übrigens ihren ersten, vorbereitet hatte.

„Vier Tage war ich mit einigen Leuten des BASF-Weinkellers (Katja arbeitet dort) im Bordeaux und hatte dann samstags meinen Marathon“ erzählt sie. Das Ganze erinnerte eher an ein großes Volksfest als ein großes Sportevent. „An den Versorgungsständen gab es Weinverkostungen. Außerdem trugen die Teilnehmer während des Laufs ausgefallene Kostümierungen“.

Start und Ziel war Pauillac. Entlang der Strecke liegen insgesamt 21 berühmte Weingüter der Region Médoc, so zum Beispiel die Châteaux Lafite-Rothschild, Latour und Mouton-Rothschild und überall spielten Musikbands. „Wir bekamen Massagen, es gab Käse und Austern- es war einfach großartig.“

Natürlich plant Katja, beim nächsten Mal (13. September 2014) wieder dabei zu sein. Die Sportschuhe liegen jedenfalls schon bereit. (desa)

Der Spaß durfte natürlich trotz aller Anstrengung nicht fehlen.
Foto: privat

 

Die Franzosen machen aus einem Sportevent ein richtiges Volksfest.
Foto: privat

Da war die Perspektive schon etwas speziell.
Foto: privat

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin