Montag, 06. Juli 2020

Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz: 12.000 Euro Konzerterlös für Kinderschutzbund

7. September 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kultur, Landau
Die Unterstützer des Benefizkonzerts freuen sich über den stolzen Erlös in Höhe von über 12.150 Euro: (v.l.) Zonen-Chairman der südpfälzischen Lions Clubs Dr. Florian Schuhmacher, Christin Arto von Frey & Kissel, Tanja Nau und Heinrich Braun vom Kinderschutzbund, Prof. Peter Leiner, Victoria Starck, Oberbürgermeister Thomas Hirsch, Barbara Piorko vom Parkhotel, Helmut Braun, Vorsitzender der Dieter-Kissel-Stiftung, und Christoph Ochs, Vorsitzender der VR-Bank-Südpfalz. Foto: Copyright: DKSB

Die Unterstützer des Benefizkonzerts freuen sich über den stolzen Erlös in Höhe von über 12.150 Euro: (v.l.) Zonen-Chairman der südpfälzischen Lions Clubs Dr. Florian Schuhmacher, Christin Arto von Frey & Kissel, Tanja Nau und Heinrich Braun vom Kinderschutzbund, Prof. Peter Leiner, Victoria Starck, Oberbürgermeister Thomas Hirsch, Barbara Piorko vom Parkhotel, Helmut Braun, Vorsitzender der Dieter-Kissel-Stiftung, und Christoph Ochs, Vorsitzender der VR-Bank-Südpfalz.
Foto: Copyright: DKSB

Landau. Beim vierzehnten Symphoniekonzert des Landesjugendorchesters Rheinland-Pfalz, das am 28. August in der Landauer Jugendstil-Festhalle gastierte, erzielten die Lions Clubs der Südpfalz einen Rekorderlös in Höhe von 12.150 Euro zugunsten des Deutschen Kinderschutzbundes Landau-SÜW e.V. Die feierliche symbolische Scheckübergabe erfolgte im Landauer Goethepark im Rahmen des Mit-Mach-Festes des Kinderschutzbundes.

„Das künstlerische Niveau des Konzerts war auch in diesem Jahr überragend“, freute sich Professor Peter Leiner, Organisator und spiritus rector der Veranstaltung. „Dank der feurigen Leitung des Dirigenten Johannes Klumpp, dem international gefeierten Morgenstern-Trio und den 100 talentiertesten jungen Musikern des Landes wurden das Tripelkonzert von Ludwig van Beethoven sowie die 1. Sinfonie von Gustav Mahler in außergewöhnlich berührender und mitreißender Spielqualität dargeboten.“

Die 1.000 Plätze der Jugendstil-Festhalle waren restlos belegt und dadurch war auch der Gesamterlös unter dem Motto „hochgeförderte Jugendliche musizieren zugunsten hilfsbedürftiger Kinder“, erneut stolz.

„Das Konzert des Landesjugendorchesters ist eine große Bereicherung für das kulturelle Leben unserer Stadt. Darüber hinaus bezuschusst der Erlös die Unterstützungsangebote des Kinderschutzbundes, eine soziale Instanz, die sich seit über 35 Jahren für hilfesuchende Kinder in der Region einsetzt“, so der Landauer Oberbürgermeister Thomas Hirsch im Rahmen der Spendenübergabe.

Durch das Zusammenwirken von zahlreichen hochengagierten Unterstützern konnten mit den Benefizkonzerten des Landesjugendorchesters seit 2002 mehr als 90.000 Euro für den Kinderschutzbund und damit für Kinder und Jugendliche, die von seelischer, körperlicher oder sexueller Gewalt oder von einer schweren Trennung und Scheidung ihrer Eltern betroffen sind, eingespielt werden. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin