Freitag, 27. November 2020

Landesentscheid Vorlesewettbewerb: Siegerinnen kommen aus Wörth und Mainz

13. Mai 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Rheinland-Pfalz
Sophia Fahrner von der Bienwald-Schule in Wörth. Foto: Börsenverein des Deutschen Buchhandels

Sophia Fahrner von der Bienwald-Schule in Wörth.
Foto: Börsenverein des Deutschen Buchhandels

Wörth/Speyer – Am Freitag wurden in Speyer die Landessieger des Landesentscheids Rheinland-Pfalz des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen gekürt.

Veranstalter waren der Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland in Kooperation mit der Stadtbibliothek Speyer und der Buchhandlung Oelbermann. Oberbürgermeister Hansjörg Eger begrüßte die elf Schüler. 85 Zuschauer, die aus ganz Rheinland-Pfalz mitgereist waren, fieberten mit den Teilnehmern.

Landessiegerin wurde Sieglinde Brauers vom Otto-Schott-Gymnasium in Mainz. In der Wertung der Förderschüler erhielt Sophia Fahrner von der Bienwald-Schule in Wörth die besten Noten.

Um beim Landesentscheid teilnehmen zu können, müssen die Schüler bereits siegreich aus den Klassen-, Schul-, Stadt- bzw. Kreis- und Bezirksentscheiden hervorgegangen sein. Diese Hürden hatten Sieglinde und Sophia souverän genommen und sich gegen starke Konkurrenz aus ganz Rheinland-Pfalz durchgesetzt.

Stefanie Brich, Geschäftsführerin des ausrichtenden Landesverbands: “Von Nathan bis Toilettengeschichten, jedes Buch und die Interpretation durch die Schüler machte Lust auf mehr. Das war ein schönes Vorleseabenteuer.“

In zwei Durchgängen lasen die Kinder einen Text ihrer Wahl und einen unbekannten Text. Bewertet wurden Lesetechnik, Textgestaltung und Textauswahl. Der Jury fiel es nicht leicht, bei den ausgeglichenen Leistungen eine Entscheidung zu treffen.

Alle Vorleser erhielten Urkunden und Buchpreise. Sieglinde aus Mainz reist nun zum Bundesentscheid des Vorlesewettbewerbs nach Berlin am 21. Juni 2017 und hält dort die rheinland-pfälzischen Fahnen hoch.

Sophia aus Wörth gewann Eintrittskarten für einen rheinland-pfälzischen Freizeitpark ihrer Wahl, ein Preis, den das Ministerium für Bildung sponserte. Zudem stiftete der 1. FSV Mainz 05 Eintrittskarten für die nächste Saison für den Förderwettbewerb.

Den Vorlesewettbewerb gibt es seit 1959. Er zählt zu den größten und populärsten Schülerwettbewerben. In diesem Jahr beteiligten sich in Rheinland-Pfalz  368 Schulen mit 32.502 Schüler. Bundesweit nahmen 570.000 Schüler teil. Zentrales Anliegen ist es, Kindern Spaß am Lesen zu vermitteln und sie zu ermuntern, sich mit erzählender Literatur zu beschäftigen. Lesetechnik und Textverständnis werden spielerisch eingeübt.

Kinder machen so die Erfahrung, dass Bücher zwischen Spannung, Unterhaltung und Information viele Facetten bieten und Lesen ebenso wie Vorlesen neue Welten eröffnet. Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben.

Landessiegerin wurde Sieglinde Brauers. Foto: Börsenverein des Deutschen Buchhandels

Landessiegerin Sieglinde Brauers.
Foto: Börsenverein des Deutschen Buchhandels

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin