Montag, 21. Oktober 2019

Kreis-SPD rüstet sich für Kreistagswahl 2014 – Kandidaten aufgestellt

5. Dezember 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Kommunalwahl 2014, Kreis Germersheim, Politik regional

Der Bürgermeister der Verbangsgemeinde Jockgrim, Uwe Schwind, führt die Liste der Kreistagskandidaten an.
Foto: pfalz-express.de/Licht

Germersheim – Am 2. Dezember stellte der SPD-Kreisverband Germersheim auf seiner Kreisverbandsvertreterversammlung die Kandidaten für die Kreistagswahl im nächsten Jahr auf. Die Liste führen Uwe Schwind, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion, und Barbara Schleicher-Rothmund, Vorsitzende des SPD-Kreisverbands, an.

 Zu Beginn der Versammlung kritisierte Schleicher-Rothmund die „Koalition des Stillstands aus CDU, FWG und FDP“. Außer dem Römerschiff „Lusoria Rhenana“ seien keine Ergebnisse sichtbar. In Sachen Sozialpolitik bemängelte Barbara Schleicher-Rothmund, dass die vom Landrat betriebene Abschaffung der QUBEG zur Qualifizierung Langzeitarbeitsloser keinesfalls durch das Sozialkaufhaus ausgeglichen würde. Dessen Zukunft stünde auf tönernen Füßen.

In seinem Rechenschaftsbericht hielt der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Uwe Schwind, ebenfalls der Kreisverwaltung vor, dass sie „keine Sozialpolitik mit Herzblut betreibe“ und statt den Menschen nur die nackten Fallzahlen sehe. Die Sozialpolitik sei hingegen die Domäne der SPD und ihrer Arbeit im Kreistag. Zum Schluss seines Berichts dankte Schwind den nächstes Jahr nicht mehr kandidierenden Kreistagsmitgliedern Kurt Seibert (Weingarten), Theo Geiger (Leimersheim), Günther Tielebörger (Kandel) und Thorsten Pfirmann (Neuburg) für ihr Engagement.

In ihrer Vorstellung der Vorschlagsliste würdigte Schleicher-Rothmund die ausgewogene Mischung aus Bürgermeistern, erfahrenen und jungen Kandidaten. Sie mahnte mehr Bemühungen um mehr Frauen in der Politik an, weibliche Kandidaten müssten weiter vorangebracht werden, um der Bevölkerungsverteilung gerecht zu werden. Sie forderte die Anwesenden auf, für die Benennung der Verbandsgemeinde- und Gemeinderatslisten noch Frauen zur Kandidatur anzusprechen.

Positiv hervorzuheben sei der Kandidatenvorschlag Ziya Yüksel, Vorsitzender des Migrationsbeirats im Kreis Germersheim, für die Kreistagsliste. Dies sei ein klares Signal an Bürger mit Migrationshintergrund. Schleicher-Rothmund lädt alle wahlberechtigten Migranten dazu ein, wählen zu gehen.

„Wir haben gute und inhaltliche Oppositionspolitik gemacht und immer wieder auf Missstände in der Kreispolitik hingewiesen. Ich bin zuversichtlich, dass wir ein gutes Kommunalwahlergebnis erzielen werden“, so Schleicher-Rothmund abschließend.  (red)

Liste der 51 gewählten Kandidaten:

 1. Uwe Schwind (Rheinzabern)

2. Barbara Schleicher-Rothmund (Rheinzabern)

3. Jürgen Nelson (Maximiliansau)

4. Inge Volz (Westheim)

5. Reinhard Scherrer (Berg)

6. Sigrid Weiler (Bellheim)

7. Volker Poß (Kandel)

8. Carsten Welsch (Kuhardt)

9. Thomas Kersten (Germersheim)

10. Arnika Eck (Neuburg)

11. Benjamin Engelhardt (Freckenfeld)

12. Ingrid Mendel (Rülzheim)

13. Joachim Paul (Wörth)

14. Sabrina Welker (Rheinzabern)

15. Peter Goldschmidt (Schwegenheim)

16. Georg Biehler (Bellheim)

17. Daniel Bambauer (Germersheim)

18. Frank Leibeck (Westheim)

19. Ziya Yüksel (Kuhardt)

20. Elke Bolz (Sondernheim)

21. Roland Heilmann (Wörth)

22. Martin Gröschel (Hagenbach)

23. Klaus Weiß (Zeiskam)

24. Gustav Freye (Schwegenheim)

25. Hans Peter Schmitt (Hördt)

26. Jörg Krüger (Kandel)

27. Julian Martin (Jockgrim)

28. Karl Heinz Benz (Scheibenhardt)

29. Anette Knauth (Kandel)

30. Hartmut Kechler (Schaidt)

31. Dirk Pramschiefer (Schwegenheim)

32. Monika Sengel (Jockgrim)

33. Kurt Korn (Leimersheim)

34. Bianca Dietrich (Lingenfeld)

35. Dieter Paulig (Berg)

36. Wolfgang Röhrling (Rülzheim)

37. Markus Pfliegensdörfer (Sondernheim)

38. Udo Türk (Rheinzabern)

39. Jürgen Hanß (Kandel)

40. Dr. Katrin Rehak (Wörth)

41. Rüdiger Englert (Kuhardt)

42. Volker Isemann (Jockgrim)

43. Bernhard Odenwald (Lingenfeld)

44. Udo Häfele (Hagenbach)

45. Hubert Eichenlaub (Hatzenbühl)

46. Peter Bender (Kandel)

Die Ersatzkandidaten:

47. Franz Nachbar (Maximiliansau)

48. Markus Nuber (Neupotz)

49. Hans Peter Benz (Scheibenhardt)

50. Thomas Worst (Berg)

51. Oliver Müller (Hatzenbühl)

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin