Mittwoch, 28. September 2022

Kommunalwahlen in der Türkei: AKP vor Niederlage in Istanbul

1. April 2019 | Kategorie: Nachrichten, Politik Ausland
Istanbul - Blick über den Bosporus.

Istanbul
Foto: dts Nachrichtenagentur

Ankara  – Bei den Kommunalwahlen in der Türkei zeichnet sich trotz des landesweiten Siegs der AKP ein Rückschlag für Präsident Recep Tayyip Erdogan ab.

Nach Auszählung fast aller Stimmen liegt der Kandidat der sozialdemokratischen CHP, Ekrem Imamoglu , in der Wirtschaftsmetropole Istanbul knapp vor Ex-Ministerpräsident Binali Yildirim von der AKP. Beide Kandidaten hatten sich in der Nacht bereits zum Sieger erklärt.

Istanbul galt bisher als AKP-Hochburg. Erdogan selbst war von 1994 bis 1998 Oberbürgermeister von Istanbul. In der Hauptstadt Ankara liegt ebenfalls die CHP mit rund 50,9 Prozent der Stimmen vor der AKP mit rund 47,1 Prozent. Auch in den Großstädten Antalya und Adana liegt die CHP vorne.

Die Wahl galt als wichtiger Stimmungstest für Erdogan und seine Partei. Der Wahlgang wurde trotz hoher Sicherheitsvorkehrungen von Gewalt überschattet: Bei einer Schießerei in einem Wahllokal in Ostanatolien wurden zwei Wahlhelfer getötet. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen