Donnerstag, 17. Oktober 2019

Koalitionstreffen zu Flüchtlingspolitik auf Donnerstag vertagt: Gabriel verlässt Runde vorzeitig

1. November 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten
Im Bundeskanzleramt ging bisher eine Flut von Eingaben ein. Foto: dts nachrichtenagentur

Bundeskanzleramt: Hier fand ein Spitzengespräch statt, das leider kein Ergebnis brachte.
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Bundeskanzlerin Angela Merkel, CSU-Chef Horst Seehofer und SPD-Chef Sigmar Gabriel wollen sich am Donnerstag erneut zu einem Gespräch über die Flüchtlingspolitik treffen.

Das teilte Regierungssprecher Steffen Seibert am Sonntag mit. Dabei sollen noch offene Punkte geklärt werden. Dazu gehöre auch das Thema Transitzonen.

Zu diesem Thema sollen zwischen den Fachleuten von Bund und Ländern bis Donnerstag weitere Gespräche stattfinden. Zuvor hatten ein Spitzentreffen im Kanzleramt stattgefunden.

Dabei sei Seibert zufolge ein „konstruktives Gespräch über alle Aspekte der Flüchtlingssituation“ geführt worden, eine Einigung gab es offenbar nicht, zumal wie die BILD berichtet, Siegmar Gabriel die Runde vorzeitig verlassen hatte. Seehofer und Merkel hatten weiter verhandelt. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin