Mittwoch, 20. Oktober 2021

Kandel: Vom Vorstellungsgespräch bis zur Gewaltprävention – Realschule plus-Schüler trainieren zwei Mal im Jahr

4. Februar 2017 | Kategorie: Kreis Germersheim
Gewusst wie - das wird regelmäßig in der Realschule plus trainiert. Fotos: Über Realschule plus

Gewusst wie – das wird regelmäßig in der Realschule plus trainiert.
Fotos: Über Realschule plus

Kandel – Ende Januar arbeiteten Schüler und Lehrer fünf Tage lang mit externen Experten an Schlüsselqualifikationen und lebensnahen Kompetenzen. Während der jedes Halbjahr stattfindenden Trainingstage geht es für jede Klassenstufe um ein aktuelles Thema.

Die Fünftklässler stärkten ihre Klassengemeinschaft mit Kooperationsspielen und Yoga, fanden hilfreiche Klassenregeln und übten Lern- und Arbeitstechniken ein. Dabei ging es neben der richtigen Organisation des Arbeitsplatzes zu Hause und in der Schule auch darum, wie man beispielsweise schnell und gezielt die wichtigsten Informationen in einem Text erkennt.

Mit einem eher persönlichen Thema starteten die sechsten Klassen in diese Woche. Sie beschäftigten sich gemeinsam mit ihren Klassenlehrern und Mitschülern mit wichtige Grundlagen zur Gewaltprävention. Antworten auf die Fragen: Was ist Gewalt? Woher kommt sie? Wie gehen wir damit um und wie können wir sie verhindern? wurden gemeinsam erarbeitet und in Rollenspielen und vielen Gesprächen geklärt. Die Klassenlehrer wurden von Experten der Polizei aus Wörth unterstützt, die zum Thema Mobbing und Cyber-Mobbing mit den Schülern arbeiteten.

Die Siebtklässler wiederum vertieften ihr letztjähriges Gewaltpräventionstraining mit einem Anti-Cybermobbing-Kurs. Sie festigten ihre Klassengemeinschaft unter anderem durch einen Projekttag, den die Erlebnispädagogin Daniela Paul tatkräftig unterstützte. Denn allen ist klar: Ein gutes Miteinander ist der beste Schutz vor Gewalt.

Ganz andere Töne herrschten in den achten Klassen, die sich intensiv mit der Ausarbeitung eines eigenen Berufsprofils, den eigenen persönlichen Kompetenzen und mit der optimalen  Bewerbung für einen Praktikumsplatz beschäftigten. Zusätzlich besuchten sie das BIZ (Berufsinformationszentrum) in Landau und konnten mit ihren Klassenlehrern Betriebe in der Region besichtigen.

Eine Stufe weiter in der Berufswahl stehen die Schüler der neunten Klassen. Sie durchliefen ein „Bewerbungsseminar“, das von Experten der AOK Landau betreut wurde. Hier wurden die Schüler fit gemacht für ein simuliertes Bewerbungsgespräch mit Mitarbeitern der Sparkasse Germersheim-Kandel, der VR Bank Südpfalz, der Mercedes Benz Werke Wörth, des Karlsruher Institutes für Technologie, des Kinderdorfes Maria-Regina in Silz, der Verbandsgemeinde Kandel, der Deutschen Telekom, des Willi-Hussong-Hauses, der Barmer GEK,  der Firma Brillen Schöttinger, der Stora Enzo Maxau sowie des Speditionsunternehmens Friedrich Zufall GmbH.

Letztlich bewiesen die Zehntklässler während ihres Profitrainings Selbstständigkeit und die Fähigkeit, eigene Entscheidungen zu treffen und Arbeitsprozesse im Team zu organisieren. In selbst ausgewählten Projekten zu Themen wie beispielsweise Umweltschutz konnten sie zeigen, wie eigenständig sie bereits sind.

Realschule plus Kandel - Trainingstage - 2

Realschule plus Kandel - Trainingstage - 3

Realschule plus Kandel - Trainingstage

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin