Sonntag, 27. September 2020

Kandel-Minderslachen: 33-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

21. September 2018 | 3 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Notarztwagen von hinten

Symbolbild: Pfalz-Express

Kandel – Am Mittwochnachmittag ist ein 33-Jähriger bei einem Unfall im Kandeler Stadtteil Minderslachen schwer verletzt worden.

Eine 62-jährige Autofahrerin wollte in die Landstraße Richtung Steinweiler abzubiegen und übersah den vorfahrtsberechtigten 33-jährigen Leichtkraftrad-Fahrer.

Möglicher Weise war er schneller als die erlaubten 70 km/h gefahren, vermutet die Polizei. Der 33-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 9. 000 Euro. (red/pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

3 Kommentare auf "Kandel-Minderslachen: 33-Jähriger bei Unfall schwer verletzt"

  1. Makamabesi sagt:

    Ich wohne jetzt seit über einem Jahrzehnt in der VG-Kandel. Das ist die einzige Kreuzung, an der ich schon mehrfach beinahe-Unfälle mit Linksabbiegern aus dem Horstring hatte. 2 x mit einer Notbremsung und beinahe Berührung.
    Vielleicht mal dort überwachen, statt Stoppschild Minderflachen -Bad Bergzabern?

  2. J.B. sagt:

    Hallo liebe Redaktion,
    was ist denn das für eine Information „Möglicher Weise war Mofafahrer schneller als die erlaubten 70 km/h gefahren…“? Ein Mofa darf doch keine 70km/h fahren! Und wenn Sie auf die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf diesem Straßenabschnitt hinweisen wollten, gibt es sicherlich auch verständlichere Formulierungsmöglichkeiten.

    • Änner ausm Nirchendwo sagt:

      Ein Leichtkraftrad ist kein Mofa, sondern das was früher eine ‚Große 50er‘ oder ’80er‘ war und heute 125 ccm hat. Und die laufen definitiv schneller als 70km/h.

Directory powered by Business Directory Plugin