Montag, 14. Oktober 2019

Kabinett bringt Verbot von Designer-Drogen auf den Weg

22. Mai 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik

 

Designer-Drogen versursachen meist sehr schnell eintretende körperliche Schäden. Foto: Peter Bast/pixelio.de

Berlin – Das Bundeskabinett hat das Verbot von insgesamt 26 neuen psychoaktiven Substanzen auf den Weg gebracht.

Mit dem Beschluss einer Verordnung sollen die Substanzen dem Betäubungsmittelgesetz unterstellt werden, wie das Bundesgesundheitsministerium am Mittwoch in Berlin mitteilte. Bei den Substanzen handele es sich „um synthetische Cannabinoide sowie um synthetische Derivate des Cathinons, Amfetamins und Phencyclidins“, hieß es in der Mitteilung des Ministeriums weiter. Zudem werden die Benzodiazepine Etizolam und Phenazepam dem Betäubungsmittelgesetz unterstellt.

Der Konsum von sogenannten Designer-Drogen sei mit unkalkulierbaren gesundheitlichen Risiken verbunden, warnte das Ministerium. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin