Donnerstag, 13. Mai 2021

Juraprofessor Giuseppe Conte soll italienischer Ministerpräsident werden

21. Mai 2018 | Kategorie: Nachrichten, Politik Ausland

Blick über Rom.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Rom  – Die italienische 5-Sterne-Bewegung hat den Juraprofessor Giuseppe Conte als Kandidat für das Ministerpräsidentenamt benannt. Das sagte Parteichef Luigi Di Maio am Montag.

Bereits zuvor war durchgesickert, dass sich die Vorsitzenden der koalierenden Fünf-Sterne-Bewegung und der rechtsgerichteten Lega auf Conte verständigt hätten.

Conte ist seit 2002 ordentlicher Professor für Privatrecht an der Universität Florenz und Rechtsanwalt am Corte Suprema di Cassazione, dem höchsten Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit Italiens.

Die neue Regierung will weniger Steuern, ein Renteneintrittsalter von 55 Jahren und ein Grundeinkommen für (fast) Italiener von etwa 780 Euro.

Noch ist nicht klar, wie das alles bezahlt werden soll –  im Jahr 2018 beträgt die Staatsverschuldung Italiens geschätzt rund 2,28 Billionen Euro.

(red/dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin