Sonntag, 24. Januar 2021

Jugendsprecherteam der Handballabteilung des TV Wörth überbrückt die Corona-Zwangspause mit Wettbewerben

4. Dezember 2020 | Kategorie: Kreis Germersheim, Sport Regional

Fotos: v. privat

Wörth – „Corona-Zwangspause? Nicht schon wieder!“ dachte sich das Jugendsprecherteam der Handballabteilung des TV 03 Wörth und startete unter Leitung von Jugendsprecherin Johanna Schlemilch und mit Unterstützung der Abteilungsleitung einen Wettbewerb, um die Kinder und Jugendlichen „am Ball zu halten“ und trotz Corona-Pause weiter für ihren Handballsport zu begeistern.

„Dieser Wettbewerb gliedert sich in zwei Phasen“, erklärt Johanna. Zum einen gibt es die „Mehrwochen-Challenge“. Für die Superminis bis zur D-Jugend ist hier das Sammeln von Bildern mit Straßenschildern das Ziel. Die Mannschaft, die nach Ablauf des Wettbewerbs (voraussichtlich im Dezember oder am Ende der Zwangspause) die meisten Fotos von Kindern unter Straßenschildern gesammelt hat, gewinnt tolle Preise. Für die C- bis A-Jugendlichen wird es sportlicher: „Welche Mannschaft läuft hier die meisten Kilometer?“, ist die Leitfrage. Per Screenshot der Laufstrecke müssen die gelaufenen Kilometer bewiesen werden. Den Siegermannschaften winken interessante Überraschungspakete.

Andererseits gibt es jede Woche eine neue „Wochenchallenge“: Für die Superminis bis zur D-Jugend zum Beispiel „Ein Herbstbild gestalten“ und für die C- bis zur A-Jugend zum Beispiel „Wer schafft die meisten Strecksprünge in einer Minute?“. Hier wird jede Woche jeweils ein Sieger gekürt, dem ebenfalls ein kleines Überraschungspaket winkt.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin