Samstag, 08. August 2020

Investor legt FCK Angebot vor

22. Juni 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim, Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Ludwigshafen, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Regional, Rhein-Pfalz-Kreis, Rheinland-Pfalz, Sport Regional, Südwestpfalz und Westpfalz

FCK-Fans auf dem Betzenberg.
Archivfoto: Pfalz-Express

Kaiserslautern. In der SWR-Sportsendung am Sonntagabend hat der FCK-Aufsichtsratvorsitzende Senator h.c. Prof. Jörg E. Wilhelm im Interview mit SWR-Moderator Holger Wienpahl mitgeteilt, dass ein Investor beim 1. FC Kaiserslautern einsteigen will. 

Laut Wilhelm liegt dem FCK ein verbindliches Angebot vor, das vom FCK nur noch unterschrieben werden muss. Das schriftliche Angebot soll bis zum 30. Juni 2020 befristet sein. Die einzige Bedingung ist, dass damit keine Altschulden getilgt werden.

Bei dem bislang unbekannten Investor soll es sich um einen Deutschen handeln, der „sportaffin“ ist, aber nicht in Deutschland lebt. Der Investor möchte demnach die notwendigen finanziellen Mittel zur Verfügung stellen, um dem FCK die Rückkehr in Erste Bundesliga zu ermöglichen.

In den letzten Tagen hätten auch erfolgreiche Gespräche mit den regionalen Investoren statt gefunden, hieß es – je mehr, desto besser, ist da wohl die Devise. Schon vor einigen Monaten hatte FCK-Aufsichtsratssprecher Markus Merk angedeutet, dass der Verein zusammen mit Investoren das Stadion zurückkaufen wolle. Laut Wilhelm soll das Stadion zwischen 25 und 35 Millionen Euro kosten.

Es wäre ein echtes Geburtstagsgeschenk, denn der 1. FC Kaiserslautern feierte Anfang Juni sein 120-jähriges Vereinsjubiläum. Und Fußball-Legende Fritz Walter, der 2002 gestorben ist, würde am 31. Oktober in seinen 100. Geburtstag feiern. (Sonnick/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin