Mittwoch, 28. Oktober 2020

Impflingen/ Landau: Wie im Wilden Westen: Taxifahrer verfolgt rabiaten Fahrgast

21. November 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Landau
Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Impflingen/Landau – Am Sonntagmorgen ließ sich ein Mann in einem Taxi nach Impflingen fahren.

In der Annweilerstraße kam es über den Fahrpreis zu einem Streit zwischen dem 63-jährigen Taxifahrer und seinem Fahrgast. Der Streit artete aus, der Fahrgast schlug dem Taxifahrer in das Gesicht und griff ihm während der Fahrt in das Lenkrad.

Das Taxi kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen das Heck eines dort geparkten Pkw Skoda. Es entstand ein Fremdschaden von mindestens 1.500 Euro.

Der Fahrgast stieg aus und rannte über die Eythstraße in Richtung Burgenviertel davon. Der Taxifahrer verfolgte seinen zahlungsunwilligen Fahrgast zunächst mit dem Auto, anschließend zu Fuß. Dabei gab der Taxifahrer zwei Warnschüsse mit seiner mitgeführten Gaspistole in die Luft ab – allerdings ohne den Flüchtenden zum Anhalten zu bewegen.

Der Flüchtende stürzte auf der Flucht und zog sich vermutlich Verletzungen am Kopf zu. Er verlor bei dem Sturz seine Brille und seinen Hut. Er rappelte sich wieder auf und konnte unerkannt entkommen.

Soweit die Version des Taxifahrers.

Fahrgast beschreibt andere Situation

Am Montagmorgen allerdings erschien der unbekannte Fahrgast des Taxis bei der Polizei Landau, um seinerseits eine Anzeige gegen den Taxifahrer zu erstatten. Er gab an, dass es zu Streitigkeiten mit dem Taxifahrer kam. Dieser hätte ihn festgehalten und auf ihn eingeschlagen. Bei günstiger Gelegenheit wäre er dann aus dem stehenden Taxi gesprungen.

Der Taxifahrer hätte dann das Taxi beschleunigt und es wäre zu dem Unfall mit dem geparkten PKW gekommen. Der Taxifahrer hätte ihn anschließend verfolgt und aus dem geöffneten Beifahrerfenster mit der Gaspistole auf ihn geschossen. Anschließend habe er sich am Hauptfriedhof versteckt und sich wegen seiner Alkoholisierung nicht getraut, den Vorfall bei der Polizei gleich anzuzeigen.

Die beiden Schilderungen gehen demnach in Teilbereichen auseinander, weshalb Zeugen gebeten werden sich bei der Polizei Landau zu melden.

Hinweise an die Polizei unter der Telefonnummer 06341-2870.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin