Freitag, 15. November 2019

Hitschler empfängt Anne-Frank-Botschafter im Bundestag : Junge Südpfälzerinnen für Erinnerungskultur

9. Oktober 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik regional

Thomas Hitschler mit den engagierten Südpfälzerinnen.
Foto: Lavo

Südpfalz/Berlin – „Eine lebendige Erinnerungskultur ist unverzichtbarer Bestandteil einer offenen und toleranten Demokratie. Deshalb ist der besondere Einsatz der südpfälzischen Anne-Frank-Botschafter so wertvoll“, lobte der Bundestagsabgeordnete Thomas Hitschler (SPD) die Freiwilligen des Anne Frank Zentrums.

Knapp 40 Jugendliche empfing er in dieser Woche im Bundestag, darunter auch vier junge Frauen aus der Südpfalz.

Sie begleiten die Anne Frank-Wanderausstellung und sprechen dabei junge Menschen der gleichen Altersklasse an. Auf diese Aufgabe bereiten sich die Botschafter in einem viertägigen Seminar in Berlin vor. Dort lernen sie Projekte zu organisieren, in der Öffentlichkeit zu werben und Finanzen zu verwalten. Über 90% der Teilnehmenden wollen auch nach dem Projekt weiter gesellschaftlich aktiv bleiben.

Das Tagebuch der Anne Frank über ihre Erlebnisse als junges jüdisches Mädchen in den 1930ern zählt zu den eindrucksvollsten Zeitzeugenberichten des Holocaust. Das Anne Frank Zentrum rückt die Erinnerung an sie in den Blickpunkt. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin