Südpfälzer Erde für den Bundestag: Hitschler und Blank beteiligen sich an Kunstprojekt

24. Oktober 2016 | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Politik regional
Thomas Hitschler und Torsten Blank kippen den Sack mit südpfälzer Erde aus.

Thomas Hitschler und Torsten Blank kippen den Sack mit südpfälzer Erde aus.

Südpfalz/Berlin – Ein Stück südpfälzischen Bodens bereichert seit dieser Woche die Kunstinstallation „Der Bevölkerung“ im Innenhof des Deutschen Bundestags.

Der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Thomas Hitschler kippte gemeinsam mit dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Landau-Land, Torsten Blank (beide SPD), einen Sack Heimaterde in das Gartenprojekt des Künstlers Hans Haacke.

„Seit Ende 2000 tragen Bundestagsabgeordnete aus der gesamten Republik Erde aus ihren Wahlkreisen in dem Kunstwerk zusammen“, berichten Hitschler und Blank. „Die darauf wildwachsenden Pflanzen symbolisieren gesellschaftliche und politische Prozesse. Etwa die Vielfalt der Bevölkerung und das Wachstum unserer Demokratie, die dank der fruchtbaren südpfälzer Erde hoffentlich noch besser gedeihen.“

In der Mitte dieses Gartens befindet sich der Schriftzug „Der Bevölkerung.“ Dieser steht im Spannungsverhältnis zur Giebelinschrift „Dem deutschen Volke“ am Westeingang des Bundestags und soll zum Nachdenken anregen.

Auf der Homepage www.derbevoelkerung.de werden Bilder des Projekts veröffentlicht, die eine Webcam zweimal am Tag schießt.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Südpfälzer Erde für den Bundestag: Hitschler und Blank beteiligen sich an Kunstprojekt"

  1. Elvira Oberle sagt:

    …die Gemeinde Vollmersweiler war eine der ersten Gemeinden deren Erde in Berlin auf diesem Kunstwerk abgelegt wurde. Dies geschah anlässlich einer Reise mit dem Bundestagsabgeordneten Heinz Schmitt.

Directory powered by Business Directory Plugin